OÖ-Strommarkt wird umgebaut mit SCWP Schindhelm

12. Apr 2019   Business Recht

Linz. SCWP Schindhelm berät die Energie AG Oberösterreich bei der Übernahme der Anteile der Linz AG an der Enamo GmbH.

Die Wirtschaftskanzlei SCWP Schindhelm hat die Energie AG Oberösterreich (den oberösterreichischen Landes-Energieversorger) und seine Konzerngesellschaften im Zusammenhang mit der Übernahme des Geschäftsanteils der Linz AG an der Enamo GmbH in Höhe von 35% beraten.

Im Zuge dieser Übernahme der Geschäftsanteile wurde die bisherige Zusammenarbeit zwischen Energie AG Oberösterreich und Linz AG im Stromvertrieb gänzlich neu strukturiert, heißt es weiter: Beide Unternehmen treten seit 1. 4. 2019 wieder mit eigenständigen Vertriebsgesellschaften auf dem Markt auf.

Eine komplexe Vorgeschichte

Damit stellt sich die Energiebranche Oberösterreichs neu auf: Nach dem Ausstieg der Energie AG und Linz AG aus der EnergieAllianz (also dem Bündnis von Burgenländern, Niederösterreichern und Wienern) im Jahr 2006 hatten die beiden Unternehmen die Oberösterreichische Stromvertriebsallianz Enamo gebildet.

  • An der gemeinsamen Gesellschaft hielten die Energie AG 65% und Linz AG 35% der Anteile.
  • Die Enamo-Gruppe bestand aus den Gesellschaften Enamo GmbH, Enamo Ökostrom GmbH, Energie AG Oberösterreich Vertrieb GmbH & Co KG sowie der Linz Strom Vertrieb GmbH & Co KG.
  • Sämtliche Stromkunden – vom größten Industriebetrieb bis zum kleinsten Haushalt – wurden in den Gesellschaften der Enamo-Gruppe versorgt.

Alte Partner, neue Wege

Nun marschiert man wieder getrennt: Durch die Neustrukturierung der Vertriebe werden seit April die Energie AG Oberösterreich und die Linz AG wieder über jeweils eigene Vertriebsgesellschaften getrennt am Markt auftreten.

Wolfgang Lauss Credit SCWP Schindhelm
Wolfgang Lauss ©SCWP-Schindhelm

Bei SCWP Schindhelm wurde diese Transaktion von einem Team rund um Partner Wolfgang Lauß betreut. SCWP Schindhelm habe bereits den Ausstieg der Energie AG OÖ aus der EnergieAllianz 2006 und die Zusammenführung der Stromvertriebe der Energie AG und Linz AG zur Enamo betreut. Nun sei es der „Beweis für das langjährige Vertrauen in die Qualität unserer Arbeit gewesen, dass auch bei der Neustrukturierung des Stromvertriebs anlässlich der Übernahme der Linz AG-Anteile an der Enamo die Energie AG Oberösterreich auf die Beratungsexpertise von SCWP Schindhelm vertraut hat“, so Lauß.

  • Im Team waren u.a. auch Sebastian Hütter (Corporate / M&A) sowie (in Bezug auf die kartellrechtlichen Anmeldungsschritte in Österreich und Deutschland) Christina Hummer und Dieter Duursma.
  • Die Linz AG-Gruppe wurde von Rechtsanwalt Klaus Oberndorfer aus der Kanzlei Beurle-Oberndorfer-Mitterlehner beraten.

Link: Energie AG OÖ

Link: Linz AG

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Events in den Kanzleien: Von Antikorruption bis Immo-Trends
  2. Neue Deals bei Freshfields, Hengeler und Wolf Theiss
  3. Events: Legal Day on the Lake, Tech Night und mehr
  4. Fünfte DLA Piper Women’s Lounge mit Nadja Maleh