16. Mai 2019   Business Personalia Recht Steuer

Neue Chefs bei Festo, AGES, Agrana und WKÖ-Information

Rainer Ostermann Credit Martina Draper Festo
Rainer Ostermann ©Martina Draper / Festo

Wien. Rainer Ostermann ist neuer Geschäftsführer von Festo Österreich. Auch bei AGES, Agrana und in der WKÖ-Sparte Information und Consulting gibt es Neubesetzungen.

Festo will mit der Personalentscheidung die Weichen „für weiteres Wachstum in Österreich und Europe East“ stellen, wie es in einer Mitteilung heißt: Herbert Pfeiffer und Rainer Ostermann sind nun beide Geschäftsführer von Festo Österreich.

Pfeiffer zeichne unverändert für Sales Europe East und mehrere Funktionsbereiche verantwortlich. Der Fokus von Ostermann liege dagegen im Ausbau des Marktes Österreich in den Geschäftsbereichen Automation und Didactic.

Der 50-jährige Rainer Ostermann hat eine technische Lehre und das Studium der Wirtschaftsinformatik absolviert. Danach war er 17 Jahre für ein Liechtensteiner Elektronik-Unternehmen tätig – davon mehrere Jahre in Asien. Dabei leitete er unter anderem auch die System Engineering Abteilung der Firma.

2005 begann Ostermanns Karriere bei Festo zunächst als Manager Display Technologies und von 2007 bis 2011 als Head of Key Account and ISM Flat Panel / Solar. 2012 ging er als CEO in die Schweiz zu einem Contract Manufacturer, 2013 in leitender Position zu Festo nach Österreich.

Neuer zweiter Geschäftsführer für die AGES

Einen neuen zweiten Geschäftsführer gibt es auch bei der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit, der AGES: Anton Reinl (48) hat sich laut den Angaben nach einem Hearing als bestgereihter Kandidat durchgesetzt.

Anton Reinl Credit BMNT
Anton Reinl ©BMNT

Der neue Geschäftsführer ist studierter Jurist und soll künftig u.a. die kaufmännischen und rechtlichen Agenden der AGES übernehmen. Reinl war zuletzt stv. Generalsekretär der Landwirtschaftskammer Österreich. In seiner LKÖ-Laufbahn leitete Reinl u.a. die Abteilung Rechts-, Steuer-, Sozial- und Umweltpolitik. Seit 2014 ist er auch Vizepräsident der Österreichischen Gesellschaft für Agrar- und Umweltrecht, 2018 wurde er zum Vizepräsidenten der Europäischen Agrarrechtsgesellschaft bestellt. Seit 2007 ist Reinl Mitglied des AMA-Verwaltungsrates, seit 2018 auch Aufsichtsratsvorsitzender von LBG Österreich Gmbh Wirtschaftsprüfung & Steuerberatung.

„Anton Reinl wurde im Hearing einstimmig als bester Kandidat gereiht und von der Generalversammlung zum neuen Geschäftsführer bestimmt. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit“, gratuliert Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein. Mit der Bestellung sei die Geschäftsführung der AGES komplett und besteht künftig aus Thomas Kickinger und Anton Reinl.

Die AGES ist eine Agentur der Republik Österreich, die aus der Zusammenlegung ursprünglich mehrerer Bundesanstalten entstanden ist. Sie steht in gemeinsamer Ressortverantwortung des Nachhaltigkeitsministeriums und des Gesundheits- und Sozialministeriums. Der Sitz der AGES ist in Wien, österreichweit hat sie 9 Betriebsstätten, 92 Laboratorien und 1.414 Mitarbeiter.

Neubestellung im Vorstand der AGRANA Beteiligungs-AG

Der Aufsichtsrat der Agrana Beteiligungs-AG hat Norbert Harringer mit Wirkung zum 1. September 2019 zum neuen Mitglied des Vorstandes bestellt. Der derzeitige Vorstand, bestehend aus dem Vorsitzenden Johann Marihart, Stephan Büttner, Fritz Gattermayer und Thomas Kölbl werde um den 45jährigen technischen Chemiker aus Oberösterreich als fünftes Mitglied erweitert.

Harringer ist seit 2005 in der Agrana-Gruppe tätig und bleibt nach seinem Wechsel in den Vorstand bis auf Weiteres in seiner aktuellen Funktion als Geschäftsführer der AGRANA Stärke GmbH tätig.

Im Vorstand der AGRANA Beteiligungs-AG übernimmt Harringer Teile der Ressortzuständigkeiten von Marihart und werde konkret für die Bereiche Produktionskoordination und Investitionen verantwortlich zeichnen. Die temporäre Erweiterung des Vorstandes auf fünf Mitglieder gewährleiste einen geordneten Übergang der Verantwortlichkeiten sowie eine Kontinuität in der Unternehmensführung.

Der Aufsichtsrat der Agrana hat weiters die Funktionsperiode von Vorstandsmitglied Stephan Büttner um weitere fünf Jahre bis zum 31. Oktober 2024 verlängert.

Alfred Harl neuer Obmann der WKÖ-Bundessparte Information und Consulting

Alfred Harl ist neuer Bundesobmann der Sparte Information und Consulting in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Der langjährige Unternehmensberater ist seit 2005 für die Wirtschaftskammer-Organisation als Interessenvertreter tätig. Seit 2007 leitet er als Obmann des Fachverbandes UBIT (Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationsdienstleistung) einen der größten und mitgliederstärksten Fachverbände in der WKÖ.

Alfred Harl Credit Caro Strasnik
Alfred Harl ©Caro Strasnik

Darüber hinaus ist Harl Delegierter des Welt-Dachverbands der nationalen Unternehmensberaterverbände (ICMCI – International Council of Management Consulting Institutes) und Vorstandsmitglied der europäischen Dachorganisation der nationalen Managementberatungsverbände (FEACO – European Federation of Management Consultancies Associations). Der Niederösterreicher Harl folgt Robert Bodenstein nach, der diese Funktion von 2015 bis April 2019 ausgeübt hat.

Aktuelle Arbeitsschwerpunkte sieht der neue Obmann vor allem im Bereich Digitalisierung – von Förderprogrammen für Klein- und Mittelbetrieben, über Breitbandausbau, Steuerfairness bis hin zur Gewinnung von dringend benötigten Fachkräften für Digitalisierungsjobs.

Die Sparte Information und Consulting vertritt österreichweit rund 130.000 Unternehmen aus den Branchen Information, Kommunikation und Beratung, die rund 233.000 Arbeitnehmer beschäftigen.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Judit Havasi wird Chefin der Donau Versicherung
  2. Österreichs Vorstände: Post-Vize verlängert und mehr
  3. Neues aus der Chefetage: Bank Austria, Bluecode, VB Experts
  4. ING Bank hat neues Top-Management in Österreich