Buwog-Mutter Vonovia holt sich Geld mit Freshfields

17. Mai 2019   Recht

Frankfurt. Freshfields berät die deutsche Vonovia SE bei einer Kapitalerhöhung: Sie ist Konzernmutter der Buwog in Österreich.

Freshfields Bruckhaus Deringer hat den Immobilienriesen Vonovia SE bei einer Barkapitalerhöhung im Rahmen eines beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated Bookbuilding) beraten.

Die Transaktion

Dabei wurden 16,5 Mio. Aktien zu einem Platzierungspreis von EUR 45,10 pro Aktie an institutionelle Investoren ausgegeben. Die Erlöse in Höhe von ca. EUR 744 Mio. wolle Vonovia primär zur Refinanzierung einer abgeschlossenen Immobilientransaktion durch ihre schwedische Tochtergesellschaft Victoria Park AB nutzen.

Das Freshfields-Team umfasste die Partner Gregor von Bonin (Düsseldorf, Gesellschaftsrecht/M&A), Rick van Aerssen (Frankfurt, Gesellschaftsrecht/M&A) und Mark Strauch (Frankfurt, Kapitalmarktrecht/Gesell­schaftsrecht) sowie darüber hinaus weitere Spezialisten.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Crowdinvesting: 9 von 10 Euro gehen in Immobilien
  2. Ein Update für gemeinnützige Wohnbau-Profis
  3. PropTech Vienna startet am 7. November 2019
  4. Gesetz ändert Regeln für gemeinnützigen Wohnbau