27. Mai 2019   Bildung & Uni Recht Steuer Tools

Linde Verlag bringt Thomson Reuters-Module zur Steuer

Klaus Kornherr Credit Linde
Klaus Kornherr ©Linde

Fachverlage. Der Linde Verlag verstärkt sein Digitalangebot mit Thomson Reuters Fachmodulen zum Internationalen Steuerrecht: Ab Juni ist man Exklusiv-Partner.

Der Linde Verlag ist Österreichs Nummer 1 im Steuerrecht, auch wenn sich das Verlagsprogramm mittlerweile auf zahlreiche weitere Fachbereiche erstreckt. Nun schließt Linde im Kernbereichs Steuerrecht einen internationalen Pakt: Ab 3. Juni 2019 ist Linde exklusiver Vertriebspartner von Thomson Reuters Fachmodulen aus dem Bereich des internationalen Steuerrechts in Österreich.

Mit dieser Partnerschaft erhalten Lindeonline-Kunden direkten Zugriff auf das professionelle ContentAngebot von Thomson Reuters und profitieren von Echtzeit-Information über eine Vielzahl von Inhalten hinweg, so der Verlag.

Zu den Thomson Reuters Modulen zählen unter anderem:

  • „Checkpoint World | Orbitax International Tax Research Expert“ (steuerrechtliche Bestimmungen für 120 Länder in Form von „Country Summaries“),
  • „Orbitax International Tax Research and Compliance Expert“ (Compliance-Informationen),
  • „Global Tax Intelligence“ (Steuer-Datenbank),
  • „BEPS Global Currents“ (Base Erosion and Profit Shifting-Regeln in 48 Ländern).

In Deutschland ist Fachverlag C.H. Beck eine ähnliche Kooperation für den dortigen Markt eingegangen.

Die Statements

  • „Die Kooperation mit Thomson Reuters und die Anbindung der internationalen Steuer- und Wirtschaftsinformationsmodule sind die ideale Ergänzung unseres digitalen Portfolios“, so Klaus Kornherr, Geschäftsführer des Linde Verlags, über die Zusammenarbeit: „Wir bedienen damit die Nachfrage unserer Kunden nach globalen und aktuellen steuerrechtlichen Informationen und freuen uns auf die strategische Partnerschaft mit dem weltweit führenden Anbieter von Nachrichten und Informationen für Unternehmen und Fachleute.“
  • Gordan Gajski, Leiter Digitale Medien beim Linde Verlag: „Mit dieser Kooperation erweitern wir unser Content-Angebot komplementär. Ab sofort können unsere Kunden einfach, punktgenau und umfassend Fachinformationen zu internationalen Steuer- und Bilanzierungsfragen aus 120 Ländern inklusive effizienter Planungs- und Berechnungstools abrufen“.
  • John Moltzan, Director Global Business Development bei Thomson Reuters fügt hinzu: „Der Linde Verlag mit seinem marktführenden Steuerrechts-Portfolio ist der ideale Partner für Thomson Reuters in Österreich, und wir freuen uns darauf den Kunden von Lindeonline künftig internationale Inhalte aus unserem Checkpoint World Portfolio anbieten zu können.“

Die Bündnispartner

Der Linde Verlag wurde 1925 in Wien gegründet und ist heute einer der führenden Verlage bzw. Fachinformatinsanbieter in den Bereichen Steuer, Wirtschaft und Recht in Österreich.

Jährlich erscheinen bei Linde rund 200 neue Fach- und Sachbücher und EBooks, sowie 18 Fachzeitschriften. Es gibt eine eigene Digitalschiene (Lindeonline), die Linde.media Informationskanäle sowie Weiterbildungsangebote (Lindecampus) u.a.

Thomson Reuters ist ein großer Player unter den internationalen Fachmedien-Konzernen: Das börsenotierte Unternehmen ist 2008 aus der Übernahme der Nachrichtenagentur Reuters durch die kanadische Thomson Corporation entstanden. Man bietet in zwei Hauptdivisionen („Markets“ und „Professional“) Fachinfos, Nachrichten, Börsenkurse u.v.m. an. Thomson Reuters hat zwei HQs, New York und Toronto.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Compliance Solutions Day: Vergabe-Tipps und Dawn Raid App
  2. Compliance Solutions Day: Angriff aus dem Schatten
  3. Interview zum Kongress für Unternehmensjuristen
  4. Grundriss des Steuerrechts jetzt aktualisiert