CHSH „Big Deal“: Workshop für High-Potentials

Hannes Bardach Clemens Hasenauer Credit CHSH
Hannes Bardach, Clemens Hasenauer ©CHSH

Wien. Am 28. Mai 2019 veranstaltete die Wirtschaftskanzlei CHSH zum zwölften Mal den CHSH „Big Deal“ für angehende Rechtsprofis. Diskutiert wurde mit Hannes Bardach, Vorsitzender des Aufsichtsrates von Frequentis.

Im Rahmen des „Big Deal“ Workshops simulierten fünfzehn High Potentials auch 2019 eine M&A-Transaktion und erhielten wertvolle Praxistipps, so die Kanzlei. Am Abend lud CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati dann zum traditionellen „Big Deal Clubbing“ und zur Podiumsdiskussion.

CHSH Partner Clemens Hasenauer diskutierte mit Hannes Bardach, Aufsichtsratsvorsitzender Frequentis AG, über Karriereperspektiven, Erfolgsgeheimnisse und die eigene berufliche Laufbahn.

Ein Jahrzehnt Big Deal bei CHSH

CHSH freue sich ganz besonders über den Erfolg dieses spannenden Formats: Seit mehr zehn Jahren will man ausgesuchten Bewerberinnen und Bewerbern damit die Möglichkeit geben, im Rahmen eines Workshops eine praxisnahe Simulation einer Transaktion und erste Einblicke in die M&A Praxis zu gewinnen.

In diesem Jahr wurde das Thema „Commercial Property M&A“ schwerpunktmäßig beleuchtet. „Wir wollen für High Potentials eine Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis schaffen. Durch den Big Deal bekommen herausragende Studierende bzw. Absolvierende an Hand von Deals, wie sie uns täglich beschäftigen, Einblicke in die Berufswelt des Transaktionsanwalts, die auf der Universität so nicht vermittelt werden können“, so Clemens Hasenauer, Managing Partner und Leiter des Departments Corporate Transactions bei CHSH: „Die Qualität der Teilnehmer hat wieder gezeigt, dass wir uns auch in Zukunft auf hervorragend ausgebildete M&A Anwälte freuen dürfen.“

Der CHSH „Big Deal“-Workshop bietet jährlich Studierenden, AbsolventInnen und DissertantInnen der Rechtswissenschaften oder des Wirtschaftsrechts die Chance, hinter die Kulissen einer M&A-Transaktion zu blicken. Die Aufgabenstellung des Workshops reicht von der Organisation des Verkaufsprozesses über die Geheimhaltungsvereinbarungen, der Legung eines Übernahmeangebots, der ad-hoc-Publizität, der Due-Diligence-Prüfung, dem Signing und dem Closing bis hin zur Post Merger Integration.

In Gruppen werden anhand einer realen M&A-Musterdokumentation Lösungen erarbeitet und präsentiert. CHSH biete High Potentials so die Chance, universitäres Grundwissen im Rahmen des Workshops an einem Praxisbeispiel umzusetzen.

Link: CHSH

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Insurtech Lemonade startet in der EU mit CMS
  2. Schramm Öhler hilft beim Campus St. Pölten und mehr
  3. SCWP Schindhelm schließt Türkei-Pakt mit GEMS
  4. UBM holt Geld mit DLA Piper und weitere Deals