Podiumsdiskussionen: Medienrecht im Netz, Cloud nach Maß?

06. Jun 2019   Bildung & Uni Recht Tools
Juridicum Credit Uni Wien
Juridicum ©Uni Wien

Wien. Zwei aktuelle Veranstaltungen am Campus der Uni Wien beschäftigen sich mit großen Online-Trends: Der Verantwortung im Netz sowie den Cloud-Regeln für sensible Berufe.

Bei der Podiumsdiskussion „Welche Probleme löst das Gesetz über Sorgfalt und Verantwortung im Netz (nicht) und welche verursacht es?“ stehen die aktuellen Veränderungen der Gesetzeslandschaft im Mittelpunkt.

Die Veranstaltung findet heute, 6. Juni 2019, ab 18:00 Uhr in der Alten Kapelle am Campus der Universität Wien (Spitalgasse 2, 1090 Wien) statt.

Am Podium diskutieren mit dem wissenschaftlichen Leiter Univ.-Prof. Nikolaus Forgó:

  • Thomas Buocz (Sieger des Standard-Aufsatzwettberwerbs)
  • Mag. Andreas Gruber (ISPA)
  • Mag. Gerlinde Hinterleithner (Der Standard)
  • Dr. Daniela Kraus (Presseclub Concordia)
  • Sigrid Maurer (IHS)
  • RA Dr. Maria Windhager (Kanzlei Windhager)

Podiumsdiskussion „No Cloud for all!“

Am 18. Juni geht es ab 18:30 Uhr im Dachgeschoß der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien um die Trends bei Cloud & Co: Jede Branche hat andere Anforderungen an die Cloud, lautet dabei die Grundthese. Was sich in einer Branche sinnvoll implementieren lässt, sei für eine andere Branche aufgrund von spezifischen Regulierungen nicht möglich.

Die Diskutanten wollen dabei einen Blick auf die Anforderungen des Cloudcomputing bei Banken, Versicherungen, dem Gesundheitswesen, der öffentlichen Hand sowie Rechtsanwälten werfen. Umgesetzt wird das mit Impulsreferaten sowie Breakout-Sessions.

Am Podium diskutieren mit dem wissenschaftlichen Leiter Nikolaus Forgó:

  • DI Sandra Heissenberger (Stadt Wien)
  • Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger (Meduni Wien, Institut für Medizinische Genetik)
  • Mag. Sophie Martinetz (Futurelaw)
  • Florian Polt, MA (Uniqa, Group Security)
  • Mag. Marek Valasek (Uniqa, Team Legal)
  • Janine Wukovits, LL.M. (Bank Austria, Head of Corporate Affairs/ Board Office/ Legal Support)

Link: Uni Wien

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Veranstaltungsreihe „Museum + Recht“ gestartet
  2. Herbst Kinsky berät Digital Media House bei miss-Deal
  3. Eisenberger verkauft die Miss und weitere Deals
  4. Buch: Das Medienrecht im Fake News-Zeitalter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.