17. Jun 2019   Bildung & Uni Recht Tools

Neues Rechtshandbuch zu Cyber-Security

Neues Buch. Das „Rechtshandbuch Cyber-Security“ gibt für das deutsche Recht erstmals einen Überblick über die maßgeblichen rechtlichen Fragestellungen im Bereich Cyber-Security.

Das Handbuch (470 S) will die ganze Bandbreite der Thematik darstellen: Von der Verantwortlichkeit der Geschäftsleitung für Organisation und Fortbestand von Unternehmen über „klassische“ Compliance-Materien wie Datenschutz und IT-Sicherheit bis hin zu Fragen der Transaktions- und Aufsichtspraxis.

Es zeige zudem rechtliche Anforderungen an eine Vorbeugung und rechtliche Leitplanken im Ernstfall auf. Abgerundet wird der Überblick durch Länderberichte zu den USA, UK und China sowie rechtsgebietsübergreifende Checklisten. Herausgegeben wurde das Werk von den White & Case Partnern Detlev Gabel, Tobias Heinrich und Alexander Kiefner.

Gefährdungspotential steigt, wichtig für M&A-Praxis

Mitautor Gabel meint zur Aktualität der Publikation: „Das Gefährdungspotenzial durch Cyber-Attacken ist im digitalen Zeitalter für Wirtschaftsunternehmen enorm hoch. Die Zahl der Angriffe steigt seit Jahren kontinuierlich und sie haben teils weitreichende Konsequenzen für Daten, Systeme und Netzwerke und damit für die Integrität und Arbeitsfähigkeit einer Organisation.“

Und Coautor Heinreich ergänzt: „Die Prüfung von Cyber-Risiken rückt gerade bei dem Erwerb von Technologieunternehmen zunehmend in den Vordergrund der internationalen M&A-Praxis. Die Entwicklung ist dabei stark durch die gesteigerte Sensibilität vor allem US-amerikanischer Erwerber geprägt, nachdem es in den USA in den letzten Jahren einige prominente Cyber-Vorfälle im Zusammenhang mit M&A-Transaktionen mit Schäden im dreistelligen Millionenbereich gegeben hat.“ Das Buch ist bei DFV / Recht und Wirtschaft erschienen. *

 

    Weitere Meldungen:

  1. Von Ötzi bis Ibiza: Buch zu Österreichs Geschichte
  2. Handbuch für Business-Romantiker im Manz-Adventkalender
  3. Der Schuldbegriff: Ein vergleichender Blick auf Japan
  4. Handbuch: Reiserecht für Profis und zornige Touristen