19. Jun 2019   Business Recht Tech

Immundiagnostik AG erwirbt Start-up Kiweno mit CHSH

Heinrich Foglar Deinhardstein Credit Barbara Nidetzky CHSH
Heinrich Foglar-Deinhardstein ©Barbara Nidetzky / CHSH

Bensheim / Absam. Die Immundiagnostik AG, ein Labor-Diagnostik-Unternehmen mit Sitz im deutschen Bensheim, hat das österreichische Start-up Kiweno erworben.

Die Transaktion, deren Closing im Juni 2019 stattfand, wurde im Wege eines Asset Deal umgesetzt – die neue KIWENO GmbH, die im Alleineigentum der Immundiagnostik steht, erwarb dabei den gesamten labordiagnostischen Geschäftsbetrieb des österreichischen Start-ups, teilt die beratende Wirtschaftskanzlei CHSH mit.

Start-up findet neuen Eigentümer

Der bisherige Standort von Kiweno in Absam (Tirol) wird unter den neuen Eigentümern erhalten bleiben. Die deutsche Immundiagnostik AG ist auf Entwicklung und Produktion innovativer Parameter und Nachweismethoden für die Labordiagnostik und medizinische Forschung spezialisiert.

Aus rechtlicher Sicht wurde die Transaktion von der deutschen Rechtsanwältin Barbara von Horstig, Partnerin bei Hemmelrath Partnerschaftsgesellschaft mbB Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater, Frankfurt am Main und München, geleitet. Zu allen Fragen des österreichischen Rechts war CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati befasst.

Das Beratungsteam

Das CHSH-Team bestand aus den Partnern Heinrich Foglar-Deinhardstein (Gesellschaftsrecht, Federführung), Thomas Zivny (Medizinrecht) und Mark Krenn (IP/IT), den Rechtsanwälten Christopher Peitsch (Arbeitsrecht), Katharina Majchrzak (IP/IT), Franziska Paefgen (Datenschutz) und Jakob Hartig (Gesellschaftsrecht) sowie den Rechtsanwaltsanwärtern Katharina Wilding (Medizinrecht) und Rea Psorn (Gesellschaftsrecht).

Link: CHSH

 

    Weitere Meldungen:

  1. Dorda berät Miba bei Joint Venture mit Zollern
  2. NTT zieht von CH nach A und dann nach D mit CMS
  3. Dorda holt emmy, Hule verkauft Diagnosia und mehr
  4. Management-Buyout bei Waagner-Biro Tochter