26. Jun 2019   Personalia Recht Steuer

Neuigkeiten im Team von CMS, KPMG, lawyers & more

Barbara Polster Credit KPMG
Barbara Polster ©KPMG

Wien. KPMG Partnerin Barbara Polster wechselt in die systemische Beratung. Anwalt Mario Maier ist neu im M&A-Team von CMS. Und Bernhard Breunlich wird Chef von lawyers & more.

Nach einem Masterstudium an der Harvard Law School in den USA und anschließender beruflicher Tätigkeit in London kehrte Mario Maier (31) nach Österreich zurück und verstärkt nun das Corporate Transactions Team von CMS in Wien.

Mit dem in Österreich und in New York zugelassenen Rechtsanwalt habe CMS in diesem Fachgebiet einen weiteren Experten vorzuweisen, der über umfassende internationale Erfahrung im Transaktionsgeschäft verfügt.

Mario Maier Credit CMS
Mario Maier ©CMS

Seine Tätigkeitsschwerpunkte bei CMS umfassen nationale und internationale M&A-Transaktionen, Venture Capital Finanzierungen, wie auch allgemeine gesellschaftsrechtliche Fragestellungen. „Mit unserem breiten Tätigkeitsspektrum im Bereich M&A wächst auch unser Transaktionsteam kontinuierlich“, so Peter Huber, Leiter des internationalen Transaktionsteams von CMS in Wien.

Vor seinem Einstieg bei CMS war Maier u.a. zwei Jahre lang für eine internationale Kanzlei in London tätig Er schloss das Studium der Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens- Universität Graz als einer der drei besten Absolventen seines Jahrganges ab und absolvierte darüber hinaus ein Masterstudium (LL.M.) an der Harvard Law School in den USA. Die Rechtsanwaltsprüfung in Österreich legte er im Juni 2014 ab, seit März 2016 ist er auch in New York als Rechtsanwalt zugelassen.

KPMG-Partnerin Barbara Polster wechselt das Metier

Nach fast 30 Jahren in der Steuerberatung wechselt die bisherige KPMG Partnerin Barbara Polster in die systemische Beratung und wird zukünftig Menschen und Organisationen bei Veränderungsprozessen unterstützen, heißt es: „Nach dreißig spannenden Jahren in der Steuerberatung, ist es für mich Zeit für eine inhaltliche Veränderung. Standen bisher verstärkt Zahlen und Paragraphen im Vordergrund meiner Tätigkeit, möchte ich künftig Führungskräfte, Teams und Organisationen unterstützen, Veränderungsprozesse optimal zu bewältigen“, so Polster.

Polster war 14 Jahre Partnerin bei KPMG, Mitglied des Fachsenats für Steuerrecht, ist als Fachautorin und Fachvortragende tätig sowie Herausgeberin mehrerer Fachbücher. 2018 wurde sie im Rahmen des von der Presse und der IFA jährlich vergebenen Awards „Steuerberater des Jahres“ in der Kategorie „Mergers & Acquisitions“ als beste Steuerberaterin Österreichs ausgezeichnet.

Polster war außerdem im Rahmen des KPMG Ladies‘ Talks Gastgeberin für „Leading Ladies“ sowie als Moderatorin und Keynote Speaker aktiv. Thomas Walter, Head of Tax bei KPMG und KPMG Senior Partner Michael Schlenk bedanken sich bei ihr für die langjährige Zusammenarbeit.

Bernhard Breunlich wird Chef von lawyers & more

Die Gründerin des Personalberatungsunternehmens lawyers & more, Susanne Hochwarter, zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück. Die Alleingeschäftsführung übernimmt der bisherige zweite Geschäftsführer Bernhard Breunlich.

Breunlich ist bereits seit September 2015 Mitglied des Teams, seit Oktober 2016 Gesellschafter und seit Anfang 2017 zweiter Geschäftsführer. Der Jurist und frühere Banker (u.a. Raiffeisen Vorsorge-Gruppe) bringe seine langjährige Erfahrung als Manager in der Finanzdienstleistungsbranche ein: Von 2006 bis 2015 bekleidete er Vorstands-, Geschäftsführungs- und Aufsichtsratsfunktionen, in denen er u.a. für Personal, Vertrieb, Operations und IT zuständig war.

Susanne Hochwarter werde lawyers & more weiterhin als Minderheitsgesellschafterin verbunden sein und mit ihrer langjährigen Expertise als Beraterin für Spezialprojekte zur Verfügung stehen.

„Unser Ziel ist es, die Stellung als Österreichs Nummer 1 im Beratungssegment Juristen und verwandte Berufsbilder, wie Compliance und Tax, weiter auszubauen. Wir werden aufbauend auf unserer Expertise in der Personalberatung auch neue Impulse setzen und unser Beratungsportfolio um Angebote aus dem Segment Employer Branding und Transformation Services erweitern“, so Breunlich. Im Kampf um die besten Köpfe gewinne ein attraktives Arbeitgeber-Image und ein konstruktiver Umgang mit Veränderungen in der Berufswelt stetig an Bedeutung.

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. TPA übernimmt Moore Stephens in Polen
  2. Breunlich: „Kanzleien müssen attraktiv sein für die Besten“
  3. CMS-Chef Johannes Juranek: „Es ist die Ruhe vor dem Sturm“
  4. bpv Hügel: Dominik Geyer wird Partner für Immo-Recht