15. Jul 2019   Business Motor

Drei Wiener Bezirke haben schon 10 % E-Autos

E-Mobilität. Die drei Wiener Bezirke Innere Stadt, Neubau und Mariahilf sind Österreichs E-Auto-Hochburgen, mit bis zu 11,4 Prozent Anteil bei den Neuwagen.

Dabei geht es konkret um den E-Auto-Anteil im 1. Halbjahr 2019, so eine VCÖ-Analyse. Außerhalb Wiens hat der Waldviertler Bezirk Waidhofen / Thaya den höchsten E-Auto-Anteil. Der VCÖ fordert angesichts der Klimakrise die Beschleunigung der Energiewende im Verkehr. Bei Firmenwagen soll eine CO2-Grenze für die steuerliche Absetzbarkeit eingeführt und bei der Normverbrauchsabgabe der CO2-Malus verbessert werden. Zudem soll spätestens im Jahr 2030 kein neuer Diesel- oder Benzin-Pkw mehr verkauft werden.

Die Anteile im Detail

  • 11,4 Prozent der Neuwagen waren im 1. Halbjahr in Wien Innere Stadt Elektro-Autos. Das sei österreichweit der höchste Wert.
  • An zweiter Stelle liegt Wien-Neubau mit 10,7 Prozent, gefolgt von
  • Wien-Mariahilf mit 9,8 Prozent und
  • Wien-Alsergrund mit 6,4 Prozent.

Spitzenreiter der Bezirke außerhalb Wiens sind:

  • Waidhofen/Thaya im Waldviertel mit 6,1 Prozent
  • gefolgt vom Bezirk Bregenz mit 5,8 Prozent und
  • Graz-Umgebung mit 5,7 Prozent.

Bei den Bundesländern hat Vorarlberg mit 4,0 Prozent die Nase vorne vor der Steiermark (3,3 Prozent).  Der VCÖ wünscht sich nun bundesweit mehr Tempo. „Obwohl der Kauf von E-Autos sehr stark direkt und indirekt gefördert wird, nimmt ihr Anteil nur sehr langsam zu. Das liegt daran, weil keine regulierenden und steuerlichen Maßnahmen bei Diesel- und Benzin-Fahrzeugen umgesetzt wurden. Wenn die Energiewende im Verkehr nicht massiv beschleunigt wird, droht Österreich ein teures Scheitern bei den Klimazielen“, so VCÖ-Experte Markus Gansterer.

Den größten Hebel sieht der VCÖ bei den Firmenwagen. Sechs von zehn Neuwagen werden auf Firmen oder andere juristische Personen zugelassen, bei E-Pkw sogar acht von zehn.

Link: VCÖ

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. September bringt Auto-Aufschwung in Österreich
  2. Audi plant 20 neue E-Autos und 10 neue Hybrid-Modelle
  3. Elektroauto zum Kampfpreis: VW e-up! rollt an
  4. Tesla Model S und Porsche Taycan: Zwei E-Sportler im Vergleich