19. Jul 2019   Recht

Wolf Theiss berät Blackstone und weitere Deals

Wien. Wolf Theiss berät US-Investor Blackstone. Deloitte Legal unterstützt Rondo Ganahl in Rumänien und Herbst Kinsky hilft Jobplattform-Gründern beim Teil-Exit.

Wirtschaftskanzlei Wolf Theiss hat US-Investor Blackstone beim Erwerb eines europäischen Handelsgeschäfts im Wert von 1,64 Mrd. Euro vom irischen Baustofflieferanten CRH beraten.

Die von Blackstone verwalteten Private Equity-Fonds erwerben das CRH Europe Distributionsgeschäft (CRH ED) um rund 1,64 Milliarden Euro, heißt es weiter. CRH ED ist die drittgrößte Distributionsplattform für Baustoffe in Kontinentaleuropa, mit nationalen oder regionalen marktführenden Positionen in den Niederlanden, Deutschland, der Schweiz, Österreich, Belgien und Frankreich.

Das Beratungsteam

Wolf Theiss hat Blackstone nach österreichischem Recht im Hinblick auf die rechtliche Due Diligence sowie den Anteilskaufvertrag beraten. Partnerin Sarah Wared (Corporate/M&A) leitete das Wolf Theiss-Team bestehend aus Partner Horst Ebhardt, den Associates Vilma-Reeta Kivilahti, Michael Kienzl, Clemens Pretscher, Simona Shpilsky und Agnes Steinberger (Corporate/M&A).

Weiters dabei waren Partner Matthias Unterrieder (Arbeitsrecht), Partner Günter Bauer (Kartellrecht), Partner Holger Bielesz, die Senior Associates Markus Taufner und Florian Pechhacker (Dispute Resolution), Partnerin Birgit Kraml sowie Associate Stefan Horn (Immobilienrecht), Partner Niklas Schmidt und Counsel Eva Stadler (Steuerrecht) sowie Senior Associate Paulina Pomorski (IP/IT).

Deloitte Legal begleitet Rondo Ganahl bei rumänischem Joint Venture

Seit Juni 2019 teilt sich die Rondo Ganahl AG gemeinsam mit der Offsetdruckerei Schwarzach GmbH ein Joint Venture in Rumänien. Der Vorarlberger Verpackungshersteller wurde bei diesem Schritt von Deloitte und Jank Weiler Operenyi, der österreichischen Rechtsanwaltskanzlei im Deloitte Legal Netzwerk, beraten.

Ziel sei der Ausbau der Marktposition im Bereich offsetkaschierter Verpackungen. Die Transaktion wurde Anfang Juni 2019 abgeschlossen. Dabei erwarb die Rondo Ganahl AG eine Mehrheitsbeteiligung in Höhe von 60 % an der rumänischen S.C. Transilvania Pack and Print S.A, heißt es weiter. Die Offsetdruckerei Schwarzach GmbH bleibt weiterhin mit 40 % an der Gesellschaft beteiligt.

Rondo Ganahl wird bei der Transaktion von Deloitte bzw. Deloitte Legal beraten. Im Beratungsteam sind die Partner Thomas Göritzer und Manager Ewald Pistolnig (beide Financial Advisory) sowie Partner Andreas Jank (Corporate/M&A), Counsel Johannes Lutterotti (Federführung, Corporate/M&A) und Associate Gerald Hendler (Corporate/M&A) sowie Konstantin Köck (Kartellrecht). In Rumänien beriet Reff & Associates, ebenfalls Teil des Deloitte-Netzwerks.

Herbst Kinsky berät die Gründer von hokify bei Teilexit

Kanzlei Herbst Kinsky hat die Gründer der hokify GmbH im Zuge eines Anteilsverkaufs an karriere.at und die Gesellschaft bei einer Expansionsfinanzierung beraten. Bestehende „Angels“ wie startup300 und Michael Altrichter seien dabei gänzlich ausgeschieden.

Die Gründer halten laut den Angaben weiterhin 30 % der Anteile an der Gesellschaft. karriere.at halte nunmehr 70%. hokify ist eine mobile Jobplattform mit rund 25 Mitarbeitern und monatlich rund 350.000 Nutzern.

Das Transaktionsteam bei Herbst Kinsky wurde von Florian Steinhart (Corporate/Venture) mit Unterstützung von Felix Kernbichler (Corporate/Venture) geleitet.

White & Case berät Banken bei Südzucker-Kreditlinie

White & Case hat ein Konsortium aus zwölf Banken unter der Führung der Deutschen Bank als Koordinator bei der Bereitstellung einer revolvierenden Kreditlinie in Höhe von 600 Mio. Euro für die Südzucker AG beraten. Die Landesbank Baden-Württemberg fungierte als Konsortialagent.

Darlehensnehmer ist neben der Südzucker AG auch deren Tochtergesellschaft CropEnergies AG. Die neue Finanzierung ersetze die bisherige revolvierende Kreditlinie der Südzucker AG.

Die Südzucker AG ist der größte Zuckerproduzent der Welt und einer der größten Nahrungsmittelkonzerne Deutschlands. Sie beschäftigt weltweit rund 19.200 Mitarbeiter und ist im SDAX notiert.

Das White & Case Team bestand aus Local Partner Matthias Bochum (Federführung), Partner Florian Degenhardt sowie Transaction Lawyer Ioana Marinescu (alle Banking, alle Hamburg).

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen:

  1. Oberhammer berät startup300 AG und weitere Deals
  2. Traditionshotel geht an Selina: DLA Piper und Schönherr beraten
  3. Wolfgang Eigner Immo-Anwalt bei Baker und weitere News
  4. Neues Buch: Aktuelle Fragen bei M&A