01. Aug 2019   Bildung & Uni Business

So wählen Sie das richtige Studium: Online-Helfer

Studienanfänger. Mit ihrem neuen Online-Angebot „StudyTest“ will die Uni Innsbruck für Durchblick im Studiendschungel sorgen.

Angehende Studierende können in Österreich aus über 2.000 Studiengängen wählen. Allein an der Universität Innsbruck sind es rund 180.

„So behalten Sie den Überblick beim Studium“

Um sich im Studiendschungel besser zurecht zu finden, bietet die Uni Innsbruck gemeinsam mit Zeit Online einen neuen Service: Der StudyTest erstellt ein individuelles Interessensprofil und zeige so, welches Studium der Uni Innsbruck das richtige ist.

Insgesamt umfasst der StudyTest 72 kurze Fragen, die in rund 15 Minuten beantwortet werden. Kostenfrei, unverbindlich und anonym werde aus den Antworten ein umfassendes und individuelles Interessensprofil erstellt und passende Studienangebote aufgezeigt (die dann relativ einfach mit anderen Unis in Österreich vergleichbar sind, auch wenn die Innsbrucker diese selbst nicht ausweisen, Anm. d. Red.). Erforderlich ist allerdings eine Registrierung beim Partner Zeit Online.

Suchmaschine für Studien

„Als Universität müssen wir uns die Frage stellen: Wie finden angehende Studierende das richtige Studium bei uns? Mit dem StudyTest möchten wir jungen Menschen diese wichtige Entscheidung für ihre Zukunft erleichtern“, so der Vizerektor für Lehre und Studierende, Bernhard Fügenschuh.

Mit dem StudyTest gehe einher, dass alle Studiengänge der Universität Innsbruck auch in die Zeit-Online-Suchmaschine für Studiengänge eingebunden sind. Damit sei die Universität Innsbruck die erste Universität Österreichs, die mit ihrem gesamten Studienangebot in der Zeit-Online-Suchmaschine vertreten ist.

Ebenfalls neu an der Uni Innsbruck ist ein selbstlernender Chatbot, dem Studieninteressierten künftig auf allen studienbezogenen Webseiten der Uni Innsbruck begegnen sollen.

Link: Uni Innsbruck

 

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf OK im Hinweis-Banner klicken.

    Weitere Meldungen: