Aus Lindeonline wird Linde Digital

Klaus Kornherr Eduard Müller Gerit Kandutsch Credit Linde APA Fotoservice Schedl 1
Klaus Kornherr, Eduard Müller, Gerit Kandutsch ©Linde / APA-Fotoservice / Schedl

Fachverlage. Der Linde Verlag hat bei einem Event auf der Summerstage Wien seinen neuen Markenauftritt und digitale Innovationen präsentiert: Bei Legal Tech und Tax Tech steht viel bevor.

Mit dem neuen Brand-Slogan „Steuern. Wirtschaft. Recht. Am Punkt.“ hat der Linde Verlag am 3. September 2019 vor Kunden, Marktbeobachtern und Branchenprofis zur Präsentation des neuen Markenauftritts auf der Summerstage Wien begrüßt.

Im Bild v.l.n.r.: Klaus Kornherr (Geschäftsführer Linde Verlag), Finanzminister Eduard Müller, Gerit Kandutsch (Verlagsleitung, Prokuristin).

„Mit großer Begeisterung haben wir in den vergangenen Monaten in enger Zusammenarbeit mit der Werbeagentur Wien Nord + NOW daran gearbeitet, das Angebot für unsere Kunden weiterzuentwickeln und den neuen Markenauftritt zu kreieren“, so Klaus Kornherr, Geschäftsführer des Linde Verlags: Der Fokus von Linde liege seit bald 100 Jahren darauf, den Kunden „immer und überall den aktuellsten und relevantesten Content für ihre Arbeit zur Verfügung zu stellen. Unsere neuen Features unterstützen unsere Kunden in der digitalisierten Arbeitswelt und bringen alle Inhalte auf den Punkt.“

Aus Lindeonline wird jetzt Linde Digital

Die Online-Datenbank des Linde Verlags heißt ab sofort „Linde Digital“ und präsentiert sich mit neuen Features:

  • Die neue Expertensuche – Smart Rank – unterstütze im Arbeitsalltag mit den besten Suchergebnissen.
  • Per Single Sign-on können sich Kunden einmalig für alle Portale des Linde Verlags anmelden.
  • Die Oberfläche erstrahle außerdem im neuen Design und biete eine verbesserte Übersichtlichkeit.
  • Zudem bleiben User mittels personalisiertem Alert-Service immer und überall auf dem aktuellsten Stand.

Legal Tech und Tax Tech wird ausgebaut

Gordan Gajski, Leiter Digitale Medien, kündigte auf der Veranstaltung für die kommenden Monate weitere Innovationen an: „Wir verfolgen intensiv den Ausbau unserer Legal- und Tax Tech Strategie und werden noch in diesem Jahr mit mehreren technologischen Lösungen im Bereich Blockchain und Digital Assets für den Einsatz im Steuer-, Wirtschafts- und Rechtsbereich in den Markt gehen.“

Vergangene Woche wurde mit „VAT Returns“ ein neues Tool zur Rückerstattung der EU-Vorsteuern präsentiert. Auch das 2017 gestartete Linde Media Portal werde in Kürze mit zahlreichen neuen Funktionen ausgestattet.

Die Gästeliste beim Branchentreff

Gastgeber Klaus Kornherr begrüßte neben dem Moderator des Abends, Presse-Chefredakteur Rainer Nowak, Finanzminister Eduard Müller, den Vizepräsidenten des Bundesfinanzgerichts Christian Lenneis, Klaus Hübner, Präsident der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, Juristenverband-Präsident Alexander T. Scheuwimmer sowie zahlreiche Anwälte, Steuerberater und Wirtschaftsfachleute.

Das Unterhaltungsprogramm des Abends wurde von Marika Lichter mit Musicalkollegen Anja Backus (bekannt aus „The Voice of Germany“) und Christoph Apfelbeck (u.a. VBW) gestaltet.

Link: Linde Verlag

 

    Weitere Meldungen:

  1. LexisNexis: Mit Legal Analytics in die Offensive
  2. Manz: Bei Future Village punktet Start-up vialytics
  3. Neue Fachzeitschrift für Steuerstrafrecht und -verfahren: ZSS
  4. Das war der Compliance Solutions Day 2019