07. Okt 2019   Recht

Finanzierungsrunde für PONA mit DLA Piper

Christoph Schimmer Maria Doralt Andreas Daxberger Credit DLA Piper 300x200
Christoph Schimmer, Maria Doralt, Andreas Daxberger ©DLA Piper

Wien. Die globale Anwaltskanzlei DLA Piper hat Getränkeunternehmen PONA bei einer Finanzierungsrunde durch privates Eigenkapital beraten.

Die 2014 gegründete PONA sonst nix GmbH stellt für den trendigen Durstlöscher PONA her, der zu 60 % aus Bio-Fruchtsaft und zu 40 % aus prickelndem österreichischem Hochquellwasser besteht – immerhin ist das Start-up in Wien ansässig, das bekanntlich größtenteils damit versorgt wird.

Das ökologisch und sozial wirtschaftende Unternehmen kooperiere ausschließlich mit Produzenten aus nachhaltiger Landwirtschaft. Nun hat man bei einer Finanzierungsrunde laut den Angaben neues Eigenkapital von privaten Investoren erhalten, beraten von Wirtschaftskanzlei DLA Piper.

Das Statement

„Es freut mich, dass wir mit der Anwaltskanzlei DLA Piper so professionelle und erfahrene Partner an unserer Seite hatten. Die im Rahmen der Finanzierungsrunde bereitgestellten finanziellen Mittel werden uns einige strategisch wichtige Schritte, darunter den Ausbau unseres Vertriebsteams sowie unseres Vertriebsnetzes im europäischen Ausland ermöglichen“ so Michael Plankensteiner, Co-Gründer und Geschäftsführer von PONA.

Federführend tätig waren für DLA Piper Maria Doralt (Partner, Corporate), Andreas Daxberger (Partner, Litigation & Regulatory) und Christoph Schimmer (Senior Associate, Corporate).

Die Private-Equity Praxis von DLA Piper wird in Wien von Corporate-Partnerin Maria Doralt geleitet und ist Teil eines mehrere hundert Anwälte umfassenden weltweiten Private-Equity Teams der Sozietät.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neuernennungen bei Lutz Abel, Konrad Partners und Luther
  2. Neue Deals bei Hogan Lovells, Latham, Freshfields und CMS
  3. Neue Deals bei Wolf Theiss, Rödl & Partner sowie Latham & Watkins
  4. Neue Deals bei Brandl & Talos, Lutz Abel, Latham und mehr