21. Okt 2019   Business Steuer Veranstaltung

Big Four-Events für Top-Managerinnen und Forensiker

Wien. Deloitte, EY und KPMG luden jetzt zu Veranstaltungen: So sprach Ottakringer-Doyenne Christiane Wenckheim beim „Ladies‘ Talk“ der KPMG. 

Beim 20. KPMG Ladies‘ Talk sprach Christiane Wenckheim, Aufsichtsratsvorsitzende der Ottakringer Getränke AG, mit KPMG Partnerin Lieve Van Utterbeeck über Veränderungen und Werte in Unternehmen, Markenbindung und weshalb es wichtig ist, Diversität in Unternehmen zuzulassen.

Dinge auszuprobieren, sein Bestes geben und sich darauf zu konzentrieren, wer man ist und was man kann – mit diesen Worten begann Christiane Wenckheim die Veranstaltung. Sie blieb diesen Vorsätzen stets treu, sowohl während ihrer Tätigkeit im In- und Ausland als auch nach dem Einstieg in das Familienunternehmen, so die Veranstalter. Nach 17 Jahren übergab sie die Leitung der Brauerei Ottakringer und wechselte in den Aufsichtsrat.

„Ich habe anhand meines eigenen Veränderungsprozesses gelernt, wie sich Menschen persönlich und in Organisationen verändern. Dies hat mich auch dazu inspiriert, ein Change Management Studium zu absolvieren“, so Wenckheim. Die Erkenntnisse daraus lasse sie seither in das Unternehmen einfließen. So fördere sie mithilfe von Methoden aus der Gruppendynamik und Kreativtechnik das Miteinander in der Familie und im Betrieb.

Österreichs Top-Managerinnen und der Fortschritt

„Bestimmen wir den Fortschritt oder bestimmt der Fortschritt über uns?“ Diese Frage stand im Mittelpunkt des Kamingesprächs mit Gabriele Zuna-Kratky, Generaldirektorin und wissenschaftliche Geschäftsführerin des Technischen Museums, im Rahmen des Netzwerkevents „All EYes on Women“ des Prüfungs- und Beratungsmultis EY Anfang Oktober.

Rund 40 Top-Managerinnen folgten laut Veranstaltern der Einladung ins Technische Museum und diskutierten über Frauen in Führungspositionen und die Folgen der Digitalisierung.

Deloitte und die Wirtschaftskriminalität

Am 8. Oktober 2019 veranstaltete Deloitte Forensic zum zweiten Mal das Financial Crime Symposium.

Zahlreiche Wirtschaftsvertreter folgten der Einladung in das Wiener Museumsquartier, heißt es bei Deloitte: Neben aktuellen Trends zum Thema „Financial Crime“ lagen die großen Schwerpunkte des Tages auf Fragen der Compliance und Geldwäscheprävention.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Hochwasser- und Sturmschäden steuerlich absetzen
  2. Steuerspartipps: Was KMU und Selbständige heuer noch tun müssen
  3. November bringt Legal Tech und Retail Tech
  4. EY holt Martin Lehner an Bord, LBG befördert Steuerprofis