22. Okt 2019   Business Personalia

Beförderungen bei startup300, DHK und CRIF

Csendes Eisler Filippi Horak Lehner Credit startup300 300x200
Csendes, Eisler, Filippi, Horak, Lehner ©startup300

Linz / Wien. Die startup300-Gruppe hat Pioneers, Conda u.a. übernommen. Jetzt wird befördert – und konsolidiert. Neues gibt es auch bei CRIF und DHK.

Die startup300-Gruppe mit den Marken Pioneers, Conda, Startup Live, factory300 und The Minted will zusammenwachsen, um sich so für die Zukunft fit zu machen, wie es heißt: Ein fünfköpfiges „Leadership-Team“ der Gruppe soll ein erstes sichtbares Zeichen diese Entwicklung sein. Drei der fünf „Leader“ werden auch dem starrtup300-Vorstand angehören.

Damit werden Töchter wie Conda offensichtlich enger integriert. Gleichzeitig werden neue Services für Start-ups, Business Angels und innovative Unternehmen angekündigt, die laut startup300 in Kürze auf den Markt kommen sollen. Man will auch Investitionsaktivitäten in Early Stage Start-ups intensivieren.

Zum startup300-Gründer-Duo Michael Eisler (CEO) und Bernhard Lehner (CMO) stoßen jetzt konkret Oliver Csendes (bisher Geschäftsführer der JFDI GmbH – Pioneers) als Chief Operating Officer (COO) und Daniel Horak (Gründer und bisher Vorstand der Conda AG) als Chief Sales Officer (CSO) dazu. Komplettiert werde das Quintett vom ehemaligen kununu-Manager Jerolim Filippi, der als Chief Growth Officer (CGO) für eine konsequente Marktausrichtung und digitale Weiterentwicklung der startup300-Gruppe sorgen soll.

Auf der Ebene des Vorstandes der startup300 AG ergänze Oliver Csendes das Duo Michael Eisler und Bernhard Lehner.

„Es kommt noch einiges mehr“

“Wir arbeiten seit Jahresbeginn daran, vorhandene Stärken unserer Tochterunternehmen noch besser zu nutzen. Das neue Leadership-Team ist ein erstes Signal und eine Konsequenz der neuen Organisation in der Unternehmensgruppe. In den nächsten Wochen kommt noch einiges mehr – es werden aufregende Monate für uns”, so Michael Eisler, CEO der startup300 AG.

Bereits in den letzten Wochen sei die Struktur der startup300 AG verschlankt und vereinfacht worden: Die think300 GmbH, Startup Live GmbH und factory300 GmbH, Betreiber des Innovations-Community factory300 und Strada del Startup in der Tabakfabrik Linz, wurden mit der JFDI GmbH (Pioneers) und anschließend mit der startup300 AG verschmolzen. Die unterschiedlichen Wiener Office-Standorte wurden im Talent Garden Wien zusammengeführt. Pioneers, Startup Live und Conda arbeiten bereits dort, The Minted folge in Kürze.

Die startup300 AG sei in den letzten eineinhalb Jahren stark gewachsen. Mit Pioneers sicherte man sich einen Player im Bereich Start-up-Event und Innovations-Consulting sowie Daten- und Analysekompetenz. Mit Conda sei ein Crowdfunding-Pionier und Kompetenzzentrum für alternative Finanzierungs- und Investitionslösungen übernommen worden. Jüngst habe man mit The Minted ein erfahrenes Team aus dem Bereich Förderberatung und gesamtheitliche Finanzierungskonzepte an Bord geholt.

Konstant-Gruppe kauft deutschen Fahrzeugbauer Reisch

Die Innsbrucker Konstant-Gruppe steigt beim deutschen Fahrzeugbauer Reisch ein. Am 17. Oktober 2019 wurde laut den Angaben der Kaufvertrag mit Markus Schoder – bisheriger geschäftsführender Gesellschafter – unterzeichnet. Aus persönlichen Gründen habe Schoder einen erfahrenen und vor allem nachhaltigen Partner gesucht und sei in Innsbruck fündig geworden.

Neue Geschäftsführer sind die Konstant-Inhaber Dietmar Gstrein und Clemens Gapp. Schoder selbst bleibe als Gesellschafter beteiligt. Gemeinsames Ziel sei es, den eingeschlagenen Wachstumskurs zu stärken und die in Bayern verwurzelte Marke Reisch weiter überregional auszubauen.

Hans Dieter Pötsch ist neuer DHK-Präsident in Österreich

Hans Dieter Pötsch löst Prof. Dieter Hundt als Präsident der Deutschen Handelskammer (DHK) in Österreich ab: Pötsch wurde auf der 64. Generalversammlung zum 10. Präsidenten gewählt.

Pötsch ist Aufsichtsratsvorsitzender der Volkswagen AG und Vorstandsvorsitzender der Porsche Automobil Holding SE . Er löst den Industriellen und langjährigen deutschen Arbeitgeberpräsidenten Prof. Dieter Hundt ab, der seit 2007 Präsident der DHK war.

  • Neu als Vizepräsidenten in das DHK Präsidium berufen wurden zudem Thomas Birtel, Vorstandsvorsitzender Strabag SE sowie Harald Pflanzl, Senior Vice President – Head Sub-Region North-West and Central Europe bei BASF.
  • Im Amt bestätigt wurden der Erste Vizepräsident Walter Rothensteiner (Generalanwalt des Österreichischen Raiffeisenverbandes) sowie die Vizepräsidentin Elisabeth Hintermann (Mühldorfer GmbH & Co. KG) und Vizepräsident Christian Jauk (Capital Bank – Grawe Gruppe AG).

Die DHK hat außerdem einen „Zukunftsvorstand“ als junges Gremium eingerichtet – zum zweiten Mal seit 2016. Das soll den Austausch über Grenzen wie Generationen hinweg fördern, so Thomas Gindele, Hauptgeschäftsführer der DHK.

Die Mitglieder des DHK Zukunftsvorstands sind „Chefinnen und Chefs der jüngeren Generation“, konkret: Janice Goodenough (Hydrogrid), Theresa Ludwiger-List (List General Contractor), Markus Marek (Kelly) und Rudolf Schwarz (Schloss Esterhazy Kulturverwaltung).

Oberauer ist HR-Managerin bei CRIF Österreich

Michaela Oberauer (36) ist seit Mitte August neue Personalchefin von CRIF Österreich, einem Anbieter von Kredit- und Bonitätsinformationen sowie verwandten Tools. Oberauer ist seit rund zwölf Jahren im Personalmanagement und Recruiting tätig. „Es erwartet mich ein spannendes Aufgabengebiet und ich freue mich, nach einem Abstecher in die Automobilbranche wieder bei CRIF tätig zu sein“, wird sie zitiert.

Oberauer absolvierte nach ihrem Abschluss des International Business College in Hetzendorf den Masterstudiengang International Business Studies an der FH Kufstein. Danach war sie bei FCA Bank und FCA Austria GmbH, CRIF, Bisnode Austria Holding u.a. tätig.

 

 

 

    Weitere Meldungen:

  1. Events: Jubiläum, Eröffnung und Partner-Cercle
  2. Weniger Chefs für Uniqa, ein Techniker für Audi
  3. Wohlfahrter wird CEO von Trenkwalder und mehr
  4. Dorda holt emmy, Hule verkauft Diagnosia und mehr