29. Okt 2019   Recht

Mutares kauft ÖBB-Tochter mit Binder Grösswang

Wien. Mutares hat den Zuschlag für den Erwerb der ÖBB Tochter Q Logistics erhalten. Beraten hat Kanzlei Binder Grösswang (Update).

Die börsennotierte Industrieholding Mutares hat vergangenen Freitag den Zuschlag für den Erwerb der Q Logistics GmbH, einer Logistik-Tochter der Österreichischen Bundesbahnen – Holding (ÖBB), erhalten. Mutares hatte am 18. Oktober 2019 ein verbindliches Angebot für die Übernahme der Q Logistics abgegeben und nun die Zustimmung der verkäuferseitigen Gremien erhalten, so Binder Grösswang.

Der Vollzug der Übernahme stehe unter dem Vorbehalt üblicher Bedingungen und werde voraussichtlich im vierten Quartal 2019 bzw. ersten Quartal 2020 erwartet.

Der Fokus von Mutares liegt laut den Angaben auf dem Erwerb von Konzernabspaltungen mit operativem Verbesserungspotenzial. Q Logistics ist ein Anbieter von grenzüberschreitender Transportlogistik und Warehousing-Dienstleistungen, mit einem Gesamtumsatz rund 250 Mio. Euro und 920 Mitarbeitern.

Das Beratungsteam

Binder Grösswang hat Mutares, unter der Leitung von Corporate / M&A-Partner Thomas Schirmer, Wolfgang Guggenberger (Senior Associate) und Felix Fuith (Associate) im Rahmen der Angebotslegung beraten. In IT- und lizenzrechtlichen Fragen unterstützten zusätzlich Partner Ivo Rungg, Michael Horak (Counsel) sowie Philipp Spring (Senior Associate), in öffentlich-rechtlichen Fragen Partner Johannes Barbist und Regina Kröll (Senior Associate), in steuerrechtlichen Fragen Partner Christian Wimpissinger und Clemens Willvonseder (Senior Associate), in arbeitsrechtlichen Fragen Partner Horst Lukanec, Sabine Apfl-Trompeter (Senior Associate), in immobilienrechtlichen Fragen Counsel Alexander Kramer, in kartellrechtlichen Fragen Partnerin Christine Dietz sowie in restrukturierungsrechtlichen Fragen Partner Gottfried Gassner.

Von Seiten Mutares wurde die Transaktion auf rechtlicher Seite von General Counsel Jan Thöle begleitet.

Update: Die ÖBB und ihre Logistik-Tochter Q Logistics GmbH wurden bei dem Deal von Wolf Theiss beraten. Das Beratungsteam stand unter der Federführung von Counsel Clara Gordon und Partner Dieter Spranz (beide Corporate/M&A). Zahlreiche weitere JuristInnen waren beteiligt.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Wolf Theiss berät Tom Tailor bei Deal mit Sportina Bled
  2. DB Schenker übernimmt USA Truck mit Latham & Watkins
  3. Wayss & Freytag geht an Zech mit Gleiss Lutz
  4. CBRE kauft Green Soluce für mehr ESG-Beratung