25. Nov 2019   Finanz Recht

bpv Hügel hilft bei Börsegang von SoftwareONE

Thomas Lettau Christoph Nauer Credit Peter Rigaud Tanja Hofer bpv Huegel 300x200
Thomas Lettau, Christoph Nauer ©Peter Rigaud / Tanja Hofer / bpv Huegel

Wien / Zürich. Kanzlei bpv Hügel hat die Raiffeisen Informatik als Aktionärin beim Börsegang (IPO) von SoftwareONE an der SIX Swiss Exchange beraten.

Der Preis der angebotenen Aktien wurde mit CHF 18 pro Aktie festgesetzt, was einer Marktkapitalisierung der SoftwareONE von rund CHF 2,9 Milliarden entspricht. Das Angebot umfasste 38.549.464 bestehende Aktien, entsprechend rund 24,3 % des gesamten Aktienkapitals, mit einer Mehrzuteilungsoption von bis zu 5.782.419 bestehenden Aktien, heißt es weiter.

Die Aktien wurden von den bisherigen Aktionären von SoftwareONE, darunter die Gründungsaktionäre KKR und Raiffeisen Informatik, angeboten. Der Handel der Aktien an der SIX Swiss Exchange (SIX:SWON) begann am 25. Oktober 2019.

Wie Raiffeisen zu SoftwareONE-Anteilen kommt

SoftwareONE mit Sitz in der Schweiz ist ein führender globaler Anbieter von End-to-End-Software- und Cloud-Technologielösungen. Mit rund 5.300 Mitarbeitern und Vertriebs- und Servicekompetenzen in 90 Ländern biete SoftwareONE rund 65.000 Geschäftskunden mit Software- und Cloud-Lösungen von über 7.500 Herstellern.

Im Jahr 2018/2019 erwarb SoftwareONE die weltweit tätige Comparex-Gruppe von der Raiffeisen Informatik. bpv Hügel hat Raiffeisen Informatik bereits bei diesem Verkauf beraten. Die damals als Teil der Gegenleistung von Raiffeisen Informatik erworbene Rückbeteiligung an SoftwareONE wurde laut den Angaben jetzt im Zuge des IPO teilweise veräußert.

Die Banken und Berater

  • Credit Suisse, J.P. Morgan und UBS Investment Bank fungierten als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners, und BNP Paribas, Citigroup, Deutsche Bank, UniCredit und Zürcher Kantonalbank als Joint Bookrunners.
  • Rothschild & Co was als Finanzberater von SoftwareONE tätig.
  • Das bpv Hügel Team wurde von den Partnern Thomas Lettau (Corporate/M&A) und Christoph Nauer (Capital Markets, Corporate/M&A) geleitet und umfasste Steuerpartner Gerald Schachner und die Rechtsanwälte Verena Hügel (Corporate/M&A), Holger Steinborn (Corporate/M&A), Roland Juill (Capital Markets, Corporate/M&A) und Rechtsanwaltsanwärterin Tamara Tomic (Corporate/M&A).
  • Zum Schweizer Recht ist Raiffeisen Informatik von Meyerlustenberger Lachenal (Partner Alexander Vogel, Corporate/M&A, Capital Markets) beraten worden.
  • Lenz & Staehelin, Zürich, und Linklaters, Frankfurt, haben SoftwareONE als Emittentin beraten.
  • Niederer Kraft Frey, Zürich, und Freshfields, London, waren für das Bankenkonsortium tätig.

Link: bpv Hügel

    Weitere Meldungen:

  1. Eine Kunst-Anwältin für CMS und weitere Karriere-News
  2. Geld für Raiffeisen mit Wolf Theiss und weitere Deals
  3. Deals von Hengeler Mueller, CMS und Noerr
  4. Ein neues Design für Binder Grösswang