28. Nov 2019   Recht

Facebook kauft Beat Games mit Schönherr und BBH

Vladimír Čížek Credit Schönherr 300x200
Vladimír Čížek ©Schönherr

Prag. Wirtschaftskanzlei Schönherr berät Social Media-Riese Facebook beim Kauf des tschechischen Spielestudios Beat Games.

Konkret hat Schönherr Facebook, Inc. sowie dessen Tochter Facebook Technologies, LLC bei der Übernahme des in Prag angesiedelten Spielestudios Beat Games s.r.o. beraten. Beat Games bekanntestes Produkt ist das Virtual-Reality-Spiel Beat Saber. Das Closing der Transaktion fand laut den Angaben am 26. November 2019 statt.

Zwei ungleiche Verhandlungspartner

„Wir freuen uns, dass wir Facebook, Inc. und Facebook Technologies, LLC bei dieser Headline-Transaktion am tschechischen IT-Startup-Markt erfolgreich vertreten konnten“, so Vladimír Čížek, Partner im Schönherr Büro in Prag.

Zur Facebook-Gruppe gehört neben der gleichnamigen Social-Media-Plattform mit monatlich rund 2 Milliarden Usern auch Instagram, ein Onlinedienst zum Teilen von Fotos und Videos, die Nachrichtenplattformen Messenger und WhatsApp sowie die Virtual-Reality-Plattform Oculus.

Das Unternehmen erzielt seine Einnahmen durch Werbung, zirka 45 % der Umsätze entfallen auf den US-amerikanischen Markt. Eines der Entwicklungsgebiete von Facebook ist der Gaming-Bereich, in dem nun auch der aktuelle Zukauf stattfand.

Das Spielestudio Beat Games wurde 2018 von Jaroslav Beck, Jan Ilavsky und Vladimir Hrincar in Prag gegründet. Ihr bekanntestes Spiel, Beat Saber, wurde etwa 100.000 Mal verkauft und spielte in seiner ersten Woche am Markt rund eine Million US Dollar ein. Beat Games bleibe als unabhängig geführtes Studio in Prag bestehen und ist zukünftig ein Teil von Facebooks Virtual-Reality-Plattform Oculus.

Die Beratungsteams

Das Schönherr-Team bestand aus Vladimír Čížek (Partner, Tschechien, Corporate/M&A) und den AnwältInnen Jitka Kadlčíková (Corporate/M&A), Helena Hangler (Employment) und Eva Bajáková (IP/Regulatory).

Beat Games wurde bei der Transaktion von der tschechischen Kanzlei BBH in Prag beraten. Partner Tomáš Sedláček: “Diese Transaktion ist einzigartig im IT-Bereich. Wir fühlen uns geehrt, eine Gruppe talentierter Innovatoren bei diesem Verkauf ihres Unternehmens an den amerikanischen Giganten beraten zu dürfen und wünschen ihnen eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Facebook-Team.“

Das BBH-Beratungsteam stand unter der Leitung von Partner Tomáš Sedláček und umfasste u.a. auch Associate Kristýna Domokošová und Junior Associate Martin Procházka.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Geld für Raiffeisen mit Wolf Theiss und weitere Deals
  2. Deals von Hengeler Mueller, CMS und Noerr
  3. Raiffeisen verkauft Tatracentrum, Cerha Hempel berät
  4. Cerha Hempel berät SES-imagotag bei IoT-Joint Venture