29. Nov 2019   Personalia Recht

Neue Anwälte bei Binder Grösswang und CMS

Marlene Wimmer Nistelberger Credit CMS 300x200
Marlene Wimmer-Nistelberger ©CMS

Wirtschaftskanzleien. Beihilfe-Spezialistin Marlene Wimmer-Nistelberger ist jetzt Anwältin bei CMS. Barbara Gangl und Michael Delitz avancieren bei Binder Grösswang.

Die zahlreichen Neuerungen des europäischen Beihilferechts begleiten Marlene Wimmer-Nistelberger schon lange, hat sie sich doch bereits als Rechtsanwaltsanwärterin darauf spezialisiert, so ihre Kanzlei CMS: Nun bleibe sie auch als Rechtsanwältin am Standort Wien im Einsatz.

Wimmer-Nistelberger unterstütze Mandanten in verschiedenen Bereichen des öffentlichen Wirtschaftsrechts, hat ihren Schwerpunkt aber insbesondere auf das EU-Beihilferecht gelegt. So hat sie in den letzten Jahren Unternehmen im Umfeld der öffentlichen Hand bei der Durchführung von unternehmerischen Projekten in beihilferechtlichen Fragestellungen beraten, u.a. beim Verkauf einer Kommunalbank.

Auch beim Ausbau des Glasfasernetzes in Österreich und beim Krankenhausbau galt ihr Fokus dem Beihilferecht. Darüber hinaus zählen laut den Angaben die Bereiche Regulatory, Vergaberecht sowie Wettbewerbsrecht & EU zu ihren Spezialgebieten. Wimmer-Nistelberger hat Jus an der Uni Wien studiert und war damals bereits als Assistentin des Leiters des Bereichs Procurement für CMS tätig. Es folgte die Arbeit als juristische Mitarbeiterin in den Fachgebieten Vergaberecht und öffentliches Recht.

Ab 2014 war sie Rechtsanwaltsanwärterin im Wiener Office. Sie hat außerdem ein LL.M. Studium mit der Spezialisierung „International Business Law“ an der englischen Queen Mary University of London abgeschlossen.

Barbara Gangl und Michael Delitz jetzt Anwälte bei Binder Grösswang

Barbara Gangl (34) und Michael Delitz (32) verstärken seit Anfang November 2019 als Rechtsanwälte das Team von Binder Grösswang.

Barbara Gangl Credit Binder Grösswang Wilke 300x200
Barbara Gangl ©Binder Grösswang / Wilke

Barbara Gangl startete ihre Karriere als Rechtsanwaltsanwärterin bei einer Linzer Rechtsanwaltskanzlei und kam über das Bundesfinanzgericht nach Wien. Seit 2016 ist sie bei Binder Grösswang im Team von Partner Christian Wimpissinger tätig und berate nationale und internationale Mandanten im Bereich Steuerrecht, Abgabenverfahrensrecht und Finanzstrafrecht.

Zu ihren Beratungsschwerpunkten zählen grenzüberschreitende Akquisitionen, Restrukturierungen, Kapitalmarkt-Transaktionen, private Equity und Fonds, Immobilien-Transaktionen und die Beratung und Vertretung in abgabenbehördlichen und finanzstrafrechtlichen Verfahren sowie in Rechtsmittelverfahren.

Das Studium der Rechtswissenschaften absolvierte Gangl an der Johannes-Kepler-Universität Linz.

Michael Delitz Credit Binder Grösswang Franz Helmreich 300x200
Michael Delitz ©Binder Grösswang / Franz Helmreich

Michael Delitz begann seine Karriere 2015 als Rechtsanwaltsanwärter bei Binder Grösswang und ist als Spezialist für Immobilienrecht im Real Estate Team von Markus Uitz tätig. Sein Fokus liege auf der Beratung von nationalen und internationalen Mandanten bei komplexen liegenschaftsrechtlichen Transaktionen, der Entwicklung von Immobilienprojekten sowie allgemeinen Fragen zum österreichischen Miet- und Immobilienrecht, insbesondere Bauträger- und Wohnungseigentumsrecht.

Michael Delitz studierte Rechtswissenschaften an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Eine Kunst-Anwältin für CMS und weitere Karriere-News
  2. Deals von Hengeler Mueller, CMS und Noerr
  3. Ein neues Design für Binder Grösswang
  4. Raiffeisen verkauft Tatracentrum, Cerha Hempel berät