04. Feb 2020   Steuer

LBG Österreich analysiert Steuerpläne der Bundesregierung

Steuern. In einem Leitfaden gibt LBG Österreich Tipps für die geplante Steuerreform.

Die österreichische Bundesregierung hat wenige Tage nach Vorliegen des Regierungsprogramms nun einen detaillierten Zeitplan zur Steuerreform vorgelegt. Einiges kommt bereits ab 2021, manches erst im Laufe der Legislaturperiode.

LBG Österreich hat die Vorhaben der österreichischen Bundesregierung rund um Steuern, Sozialversicherung, Bilanz und Rechtsformwahl analysiert und im LBG-Unternehmerleitfaden „Was bringt das Regierungsprogramm 2020 – 2024 | Analyse & Empfehlungen“ zusammengefasst. Der Leitfaden beinhaltet laut LBG Österreich auch Empfehlungen für Unternehmer, Selbstständige, Freie Berufe, Landwirte, Geschäftsführer, Vorstände sowie Dienstnehmer.

„Erwarten im Sommer Details“

„Es ist hilfreich, dass nun Klarheit geschaffen wurde“, sagt Heinz Harb, Geschäftsführer bei LBG Österreich. „Wir erwarten für Sommer 2020 die ausgearbeiteten Details zur Steuerreform und noch heuer einen Beschluss im Nationalrat“, so Harb.

    Weitere Meldungen:

  1. Unternehmen fordern Steuerreform: „Lohnnebenkosten zu hoch“
  2. Seminare: Certified Tax Manager, Buchhalter in der Insolvenz und mehr
  3. Steuer- und Rechnungswesen: Zertifizierte Digitalisierungsmanager
  4. Abrechnung der Covid-19-Kurzarbeit wird vereinfacht