17. Feb 2020   Business Finanz Recht Tech

Business Angel Hauser investiert in Spin-Off der Uni Innsbruck

Start-ups. Die auf Quantenoptimierung spezialisierte ParityQC GmbH erhält Unterstützung von Venture-Capitalist Hermann Hauser.

Die ParityQC GmbH, ein Spin-off der Uni Innsbruck und der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, wurde 2019 gegründet und wird von den beiden Geschäftsführern Wolfgang Lechner und Magdalena Hauser geleitet.

  • Magdalena Hauser ist ehemalige Geschäftsführerin des I.E.C.T.–Hermann Hauser und Mitgründerin von AI Austria.
  • Physiker Wolfgang Lechner ist Professor am Institut für Theoretische Physik der Uni Innsbruck und hat den Houska-Preis 2019 der B&C Privatstiftung mit dem der Firmengründung zugrundliegenden Patent für die sogenannte LHZ-Architektur gewonnen.

Entwickelt hat Lechner die Architektur gemeinsam mit Philipp Hauke und Peter Zoller. Mit seiner Forschungsgruppe konnte Lechner mehrere nationale und internationale Förderungen einwerben und wurde 2017 mit dem Start-Preis und dem Thirring-Preis ausgezeichnet.

Conda und Legal Tech Hub Vienna

Business Angel Hermann Hauser investiert gemeinsam mit Herbert Gartner von eQventure in die ParityQC GmbH. Hauser hatte unter anderem 2016 auch in die österreichische Crowdinvesting-Plattform Conda investiert.

Sein Entrepreneurship Institute I.E.C.T.-Hermann Hauser ist Kooperationspartner des Legal Tech Hub Vienna (LTHV), eine Legal Tech-Initiative mehrerer Anwaltskanzleien.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Ein Drittel der Studierenden beendet das Studium nie
  2. Insurtech: Viel Geld für eine Handvoll Start-ups
  3. Coronakrise gefährdet die Start-up-Szene, so EY
  4. Unis geschlossen: LexisNexis, Linde und Manz ermöglichen Home Office