18. Feb 2020   Recht

Rankings: Freude bei Cerha Hempel, bpv Hügel und mehr

Mark Krenn Credit belle sass 300x200
Mark Krenn ©belle & sass

Awards. Cerha Hempel-Anwalt Mark Krenn punktet im ILO-Ranking. Freude über neue Rankings herrscht auch bei bpv Hügel und Schönherr.

Mark Krenn, Partner und Leiter des Bereichs Real Estate Transactions bei Wirtschaftskanzlei Cerha Hempel, wurde bei den diesjährigen Client Choice Awards des Londoner International Law Office (ILO) ausgezeichnet. Krenn gewinnt damit den Preis zum dritten Mal. Bereits in den Jahren 2017 und 2018 ging der Preis an den Cerha Hempel-Partner.

Die jährlichen Client Choice Awards werden laut ILO aufgrund von Befragungen von rund 2.000 Unternehmensjuristen weltweit seit dem Jahr 2005 vergeben. Heuer wurden 490 Anwälte aus 82 Ländern ausgezeichnet, heißt es.

In dem von ILO zitierten Klienten-Feedback finden sich Zitate über Krenn wie “Apart from his great legal skills he fully understands the technical and commercial needs of his clients” und “He massively contributes to favourable contractual terms and closings of the transactions”.

Preise für bpv Hügel

Christian F. Schneider, Partner und Leiter des Bereiches öffentliches Wirtschaftsrecht von bpv Hügel, wurde ebenfalls in London der Client Choice Award 2020 in der Kategorie „Energy & Natural Resources“ für Österreich verliehen.

Zum 11. Mal in Folge rangierte die Kartellrechtspraxis von bpv Hügel auch in der jährlich erscheinenden Global Competition Review GCR 100 in der Rubrik Elite in Österreich, freut sich die Kanzlei.

Astrid Ablasser-Neuhuber leitet die gesamte Wettbewerbspraxis, Florian Neumayr die kartellrechtliche Prozessführung, während Gerhard Fussenegger für das Brüsseler Büro verantwortlich zeichnet.

Auszeichnungen für Schönherr

Schönherr führt die Mergermarket-Rangliste am österreichischen M&A-Markt an: Dem Wirtschaftsdaten-Dienstleister zufolge wickelte das Schönherr M&A-Team im Vorjahr 17 Transaktionen mit Österreich-Bezug ab und ist damit laut Mergermarket seit 10 Jahren an erster Stelle im Ranking.

Weiters erzielte Schönherr auch im Ranking für Zentral- und Osteuropa eine Platzierung unter den Top 10. Erst kürzlich zeichnete Mergermarket Schönherr auch zum dritten Mal in Folge als „M&A Adviser of the Year in Austria“ aus.

 

    Weitere Meldungen:

  1. BlueSky Energy setzt auf OÖ statt Asien: Die Berater
  2. Anwaltsrankings: Freude über Chambers, Legal 500, IFLR & Co
  3. Neuernennungen bei CMS, Brandl & Talos, hba und mehr
  4. EY sucht wieder die Unternehmer des Jahres