21. Feb 2020   Motor Tools

Neuer VW Golf GTI fährt bis 210 km/h autonom

Golf GTI 2020 Credit Volkswagen 1 300x201
Golf GTI 2020 ©Volkswagen

Digitalisierung. Der neue Golf GTI soll als erster seiner Klasse bis 210 km/h selbst lenken können. Auch sonst setzt VW beim Modell des Jahres 2020 auf viele Gadgets.

Volkswagen stellt auf dem Genfer Automobilsalon von 5. bis 15. März die achte Generation des Golf GTI vor. Seine DNA bleibt gleich: klares Design, Frontantrieb, agiles Fahrwerk, drehfreudiger Benziner, der rote Streifen im Kühlergrill und das Schottenkaro der Sitze.

Gleichzeitig präsentiert Volkswagen bei dem neuen Golf GTI auch einiges Neues: VW hat den neuen Golf GTI digitalisiert, vernetzt und mit einer Vielzahl von Assistenzsystemen ausgestattet.

Als erster Golf GTI besitzt diese Generation eine komplett digitalisierte Interieur-Landschaft der Anzeige- und Bedienelemente. Als einer der ersten kompakten Sportwagen kommuniziert der neue Golf GTI via „Car2X“ mit anderen Fahrzeugen. Die Car2X-Technologie warnt den Fahrer vor Pannenstellen, einem Stauende oder Unfallstellen.

Aber auch Notbremssituationen werden erkannt: Durch Car2X werde über plötzliche Bremsmanöver anderer Verkehrsteilnehmer informiert, sodass die eigene Geschwindigkeit rechtzeitig reduziert werden kann.

245 PS in der Basisversion

  • Als erster Sportler seiner Klasse kann der Golf GTI laut VW bis 210 km/h assistiert gefahren werden – dank Travel Assist. Das System ist besonders für Autobahnen und gut ausgebaute Landstraßen gedacht und hält Spur und Geschwindigkeit, wobei der Abstand zum vorausfahrenden Verkehr berücksichtigt wird.
  • Die Leistungsentfaltung des GTI-Turbomotors soll laut Volkswagen die Erwartungen übertreffen: Die Basisversion kommt mit einem Vierzylinder-Turbomotor mit 245 PS, die Variante GTI TCR mit 300 PS.
  • Das Fahrwerk kann mit einer neuen DCCGeneration (adaptive Regelung) feinstufig vom Fahrer eingestellt werden.

Ab cirka 33.000 Euro

Auf den Markt kommen soll der neue Golf GTI Mitte 2020. Preislich wird die Basisversion voraussichtlich bei rund 33.000 Euro liegen.

    Weitere Meldungen:

  1. Warum der neue VW Golf sich mit Ihrem Auto vernetzen will
  2. Der VW ID.4 wird ein Elektro-SUV mit 500 km Reichweite
  3. VW startet das neue T-Roc Cabrio: Luftig in den Frühling
  4. Das ist der neue Caddy von Volkswagen