Business, Tipps

Coronavirus-Hotline der Wirtschaftskammer startet

Wien. Die Wirtschaftskammer hat wegen des Coronavirus eine Hotline eingerichtet: Sie soll betroffenen Unternehmen etwa beim Kontakt zu chinesischen Behörden helfen.

Die Wirtschaftskammer hat wegen des Coronavirus eine Telefon-Hotline (05 90900-4352, Mo-Fr 9.00-17.00 Uhr) für betroffene Unternehmen aus Österreich eingerichtet. Sie soll betroffenen Unternehmen helfen, etwa den Kontakt zu chinesischen Behörden herzustellen.

Zur Informationsseite des Wirtschaftsministeriums zum Coronavirus geht es hier.

Neue Taskforce

Rund 1.000 österreichische Unternehmen haben Niederlassungen in China, Österreichs wichtigstem Handelspartner in Asien. Ebenfalls neu ist eine „Taskforce“ namens „Wirtschaft COVID-19“: An ihr nehmen Wirtschaftskammer Österreich, chinesische Botschaft und Industriellenvereinigung teil.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Fehlerhaftes Superminister-Gesetz im Bundesrat gestoppt
  2. Regierungsumbau schafft ein neues Superministerium
  3. Kreativwirtschaft mit 24 Milliarden Euro Umsatz
  4. Investitionskontrollgesetz: 22-mal mehr Prüfungen