28. Feb 2020   Business Tools

Neue Tools für Banking, Safer Internet und Innovation

Werkzeuge. Ein neues Tool gibt es bei der Bank Austria, einen neuen Safer Internet-Ratgeber bei der ISPA. Und die ISO 56000 soll das Innovationsmanagement normieren.

Das neue Bank Austria-Tool ist eine Smartphone-Tastatur, die das UniCredit Bank Austria Mobile Banking mit anderen Diensten am Smartphone verknüpft. Bank Austria-Kunden können damit via Messenger-Dienst, E-Mail, SMS oder Chat den Kontostand abfragen, Überweisungen tätigen oder den IBAN senden. Das Bank Austria Keyboard ist in der MobileBanking App enthalten und kann über diese aktiviert werden.

Laut eigenen Angaben investiert die UniCredit bis Ende 2023 gruppenweit 900 Millionen Euro pro Jahr in Digitalisierung und IT. Resultat dieser Investitionen ist beispielsweise die Fotoüberweisung, mit der man mit einem Smartphone-Foto Überweisungen durchführen kann. Für die neue Smartphone-Tastatur wurde der israelische Entwickler PayKey unter anderem mit dem „New Branch Experience“-Award beim RBI Elevator Lab ausgezeichnet.

Neue ISO-Norm zu Innovationsmanagement

Die Internationale Normenorganisation (ISO) hat den vierten Teil der Normenreihe zum Innovationsmanagement veröffentlicht. ISO 56000 beinhaltet Vokabular, Konzepte und Prinzipien des Innovationsmanagements.

„Die ISO 56000-Familie wird Unternehmen dabei helfen, ihre Überlebensfähigkeit in unserer sich verändernden und unsicheren Welt erheblich zu verbessern. Sie ermöglicht Organisationen, sich dauerhaft neu zu erfinden“, so Alice de Casanove, Vorsitzende des technischen Komitees der ISO.

Die neue Norm ist laut ISO in Zusammenarbeit mit der OECD, Weltbank, WIPO und WTO entwickelt worden. Die Definitionen werden jetzt auch im Oslo-Handbuch der OECD verwendet, heißt es.

Ratgeber für Safer Internet

Die ISPA (Internet Service Providers Austria) hat ihren Ratgeber „Technischer Kinderschutz im Internet“ aktualisiert. „Viele Betriebssysteme bieten bereits Einstellungen, diese sind aber teilweise etwas versteckt. In unserer Broschüre geben wir praktische Tipps und zeigen anhand von Beispielen, wie die Angebote eingesetzt werden können“, so Maximilian Schubert, Generalsekretär der ISPA.

Der Ratgeber, der in Zusammenarbeit mit Saferinternet entstanden ist, bietet einen Überblick über die Möglichkeiten des technischen Kinderschutzes an unterschiedlichen Geräten wie Smartphones, Tablets, PCs sowie Spielekonsolen und gibt Praxistipps, welche Einstellungen sich wo vornehmen lassen. Die ISPA Informationsmaterialien sind kostenlos auf der ISPA-Webseite downloadbar.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Neue Vorstände für card complete, Schoellerbank und mehr
  2. Bank99 erreicht Schwelle von 10.000 Kunden
  3. Neue Tools: Online-Marktplatz, Ärzte-App und mehr
  4. Cerha Hempel berät CA Immo bei Debut Benchmark Emission