12. Mrz 2020   Business

Coronavirus-Unterstützung für KMU kann beantragt werden

Margarete Schramböck Credit BMDW HBF Schwarz Minich 300x200
Margarete Schramböck ©BMDW / HBF / Schwarz / Minich

Wien. Das Austria Wirtschaftsservice (aws) hat im Auftrag des Wirtschaftsministeriums spezielle Überbrückungsgarantien ins Leben gerufen um KMU bei Liquiditätsschwierigkeiten zu unterstützen. Diese können ab sofort beantragt werden.

„Die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus stellen viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Hier zu unterstützen und etwaige negative Auswirkungen abzufangen ist von großer Bedeutung“, so Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck zu den aktuellen Entwicklungen. Im Topf für die Überbrückungsfinanzierungen befinden sich derzeit 10 Mio. Euro.

Anträge ab sofort möglich

„Die dafür notwendigen Richtlinien wurden in Kraft gesetzt und die Garantien können ab sofort aws beantragt werden“, so Schramböck. Österreichische Unternehmen aus Gewerbe und Industrie werden laut Wirtschaftsministerin bei Betriebsmittelkrediten von bis zu 2,5 Mio. Euro mit einer 80-prozentigen Garantie unterstützt. Das vom Austria Wirtschaftsservice (aws) abgewickelte Programm richtet sich an gewerbliche und industrielle KMU.

Unterstützt werden Betriebsmittelfinanzierungen bei Unternehmen, die aufgrund der gegenwärtigen Coronavirus-Krise über nicht ausreichende Liquidität zur Finanzierung des laufenden Betriebes verfügen bzw. deren Umsatz- und Ertragsentwicklung durch Auftragsausfälle oder Marktänderungen beeinträchtigt sei.

Das Angebot gilt nicht für Unternehmen der Tourismus- und Freizeitbranche. Für diese ist die Tourismusbank ÖHT zuständig.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Virtuelle Gerichtsverhandlungen werden weiter zulegen
  2. Flaute bei Luxusgütern: Nicht alle trifft es gleich hart
  3. Historischer Einbruch auf dem Neuwagenmarkt
  4. Mehr als 50% der Kanzleien spüren Auswirkungen der Krise