19. Mrz 2020   Recht

Neue Deals bei Schönherr, Hengeler, Hogan und CMS

Sascha Hödl ©Schönherr

Wirtschaftskanzleien. Schönherr berät Neuraxpharm beim Erwerb von Easypharm OTC. Neue Deals gibt es auch bei Hengeler Mueller, Hogan Lovells und CMS.

Schönherr hat Neuraxpharm, ein Portfoliounternehmen von Apax Partners, beim Kauf der österreichischen Easypharm OTC beraten. Die Neuraxpharm Group ist ein, auf die Behandlung von Erkrankungen des Zentralen Nervensystems spezialisiertes, Pharmaunternehmen.

Durch den Kauf von Easypharm möchte Neuraxpharm laut Schönherr in Österreich stärker expandieren. Easypharm ist ein Pharmaunternehmen mit Hauptsitz in Gießhübl bei Wien, welches überwiegend im Bereich Verbrauchergesundheit aktiv ist.

  • Das Team bei Schönherr wurde von Partner Sascha Hödl (Co-Leiter Corporate/M&A), Counsel Maximilian Lang, Rechtsanwältin Teresa Waidmann und Rechtsanwaltsanwärter Leon Scheicher geleitet.
  • Easypharm wurde von Hochedlinger Luschin Marenzi Kapsch vertreten.

Hengeler Mueller berät J.P. Morgan AM

Hengeler Mueller hat J.P. Morgan Asset Management beim Erwerb eines Immobilienportfolios aus drei Büroobjekten in Dortmund, Düsseldorf und München beraten. Die Objekte wurden zwischen 2008 und 2014 erstellt und verfügen über eine Gesamtfläche von 48.000 Quadratmeter, heißt es. Hengeler Mueller war bei der Transaktion und der Finanzierung tätig.

Das Team bei Hengeler Mueller wurde von Partner Daniel Kress (Immobilienrecht/M&A) geleitet und umfasste u.a. Partner Heinrich Knepper (Finanzierung).

Hogan Lovells berät Allianz

Hogan Lovells hat die Allianz-Gruppe beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an ControlExpert, Anbieter von KI-gestützter Schadenabwicklung im Automobilbereich, beraten. Mit dem Erwerb will Allianz die Schadenabwicklung künftig beschleunigen. ControlExpert werde in diesem Zusammenhang aber als Marke weiter bestehen bleiben.

Das Team von Hogan Lovells wurde von den Partnern Christoph Louven und Counsel Guido Brockhausen geleitet und umfasste u.a. die Partner Marcus Schreibauer, Christoph Küppers, Tim Gero Joppich und Martin Sura.

CMS berät Raay Real Estate

CMS hat die Raay Real Estate GmbH, ein Joint Venture von Datarella GmbH, Hammer AG und Wertgrund Immobilien AG, bei der Emission der deutschlandweit ersten digitalen Vermögensanalage beraten.

Raay Real Estate hat einen sogenannten Security Token entwickelt, der auf einer Blockchain basiert und technisch ähnlich wie eine Kryptowährung funktioniere. Er verkörpert Ansprüche gegen eine Immobilienobjektgesellschaft, die das Münchner Büro- und Gewerbeobjekt Connex mit 21.500 Quadratmetern Mietfläche hält.

CMS hat Raay Real Estate beim Aufsetzen des Security Tokens, bei der Billigung Prospektmaterials und der Zulassung als Vermögensanlage sowie bei der Erlangung der Vermittlungslizenzen und der Ausgestaltung der elektronischen Vertriebskanäle rechtlich beraten. Das Team bei CMS wurde von Partner Markus Häuser geleitet.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Dentons holt Andrea Miskolczi als Europe Innovation Director
  2. Freshfields berät OSRAM beim Pakt mit ams
  3. Black Manta und DLA Piper: Immo-Investments per Token
  4. Firmenübernahmen 2020: In der Krise kauft es sich besser?