31. Mrz 2020   Business Motor

Elektrisch im Gelände: Jeep Renegade und Compass 4xe kommen

Jeep Compass und Renegade First Edition Credit Jeep FCA 300x200
Jeep Compass und Renegade 4xe ©Jeep / FCA

E-Autos. Die neuen Hybrid-SUV von Jeep, der Renegade 4xe sowie der Compass 4xe, sind nun online zu entdecken: Sie fahren bis zu 50 km rein elektrisch.

Der amerikanische Geländewagen-Hersteller Jeep (er gehört zu Fiat Chrysler Automobiles, FCA) gibt nun potenziellen Käufern die Möglichkeit, die neuesten Jeep-Modelle im Netz zu entdecken. Zum Verkauf werden sie allerdings erst in ein paar Monaten angeboten werden. Darunter auch die neuen Plug-in-Hybrid-Versionen (pHEV) der Kompakt-SUV Renegade und Compass. Diese sind unter dem Kürzel „4xe“ als Plug-in-Hybride zu erkennen.

Die „First Edition“ der neuen Jeep-Modelle mit Plug-In Hybrid-Elektrotechnologie sei der erste Schritt von Jeep zur Elektrifizierung in Europa: Die Hybridlösung integriere das technische Layout jedes Jeep und hebe die 4×4 Fähigkeiten von Jeep Renegade und Compass auf die nächste Stufe: Die Motorleistung beträgt bis zu 177 kW (240 PS). Dank bis zu 50 Kilometern rein elektrischer Reichweite falle auch die Umweltbelastung geringer aus (im Hybridmodus sind es weniger als 50 g/km CO2 laut Hersteller).

Den geschätzten Kunden bietet Jeep ebenso wie die Konkurrenz – z.B. VW – eine Online-Reservierung an, geliefert werden die Neuen dann nach der Krise im Sommer. Die Preise liegen zwischen knapp 43.000 und rund 46.000 Euro, jeweils in den beiden Konfigurationen „Urban“ oder „Offroad“.

Dabei soll „Urban“ sportlichen Look und einen Fokus der Ausstattung auf Eleganz, Ausstattung usw. bieten. „Offroad“ richtet sich dagegen an Kunden, die entsprechend ausgeprägte 4×4-Fähigkeiten wollen.

Die neuen Modelle

Das Einführungsmodell „First Edition“ enthält laut Hersteller serienmäßig umfassende Technologien zur Fahrer-Assistenz sowie zum Aufladen der Hochvolt-Batterie zuhause und an öffentlichen Ladesäulen. Die Antriebs-Systemleistung der PHEVs beträgt 177 kW (240 PS), mit einer Steigerung des Drehmoments im Vergleich zum 125 kW (170 PS) starken Turbodieselmotor um bis zu 50 Prozent dank der Kombination des 1,3 Liter großen Turbo-Benzinmotors mit Automatikgetriebe als Antrieb für die Vorderachse mit dem Elektromotor, der die Hinterräder antreibt.

Der elektrische Teil des Antriebs bezieht seine Energie aus einer Hochvolt-Batterie, die sich während der Fahrt oder an einer externen Steckdose aufladen lässt: entweder zu Hause mit Hilfe einer Wallbox und dem dazugehörigen Kabel oder an einer öffentlichen Ladestation mit einem dreiphasigen Kabel.

Die Kombination aus Verbrennungsmotor und Elektroantrieb schafft eine Beschleunigung von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde in rund sieben Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 130 Kilometern pro Stunde im reinen Elektrobetrieb, bzw. 200 km/h im Hybridbetrieb.

Neue Funktionen für elektrisches Fahren

Jeep Renegade 4xe und Jeep Compass 4xe bekommen außerdem neue Fahr-Modi spendiert: Hybrid, Electric und E-save, dazu E-Funktionen wie zum Beispiel Sportmodus, Eco-Coaching und Smart Charging. Zur Serienausstattung gehören zum Start u.a. 19 Zoll große Räder und Bi-Xenon-Scheinwerfer für den Compass Urban und 17 Zoll große Räder sowie Voll-LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten für den Renegade Offroad. Auf einem sieben Zoll großen TFT-Bildschirm sind Informationen zusammengefasst wie der Ladezustand der Batterie und die Reichweite im rein elektrischen oder im Hybrid-Modus.

Zur Markteinführung der 4xe-Modelle sollen dann die drei Ausstattungsstufen Limited, S und Trailhawk hinzukommen. Alle PHEV-Modelle sollen Anfang des Sommers in den Schauräumen der Jeep Händler eintreffen.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Triton Model H: E-Auto mit 1.100 km Reichweite?
  2. Hyundai 45 EV: Neues E-Auto macht Tesla Model Y Konkurrenz
  3. Die häufigsten Rechtsfragen bei E-Autos laut D.A.S.
  4. Skoda Enyaq und Citigo-e iV: Neue E-Autos von Skoda