28. Mai 2020   Bildung & Uni Steuer

Lindecampus öffnet ab Juni wieder physisch die Tore

Seminare. Ab Juni 2020 finden die Veranstaltungen von Lindecampus wieder physisch statt nur online statt. Die Sicherheitsvorkehrungen sind zu beachten.

Die Gesundheit der TeilnehmerInnen stehe an erster Stelle, daher folgen der Verlag und seine Tagungshotels den Hygiene- und Abstandsregelungen sowie den behördlichen Ausführungsbestimmungen, heißt es in einer aktuellen Information von Lindecampus.

Das bedeutet konkret, dass zwischen den einzelnen Personen ein Mindestabstand von einem Meter einzuhalten ist, worauf die Tagungshotels bei der Verteilung der Plätze zu achten haben. Die Teilnehmer sind aufgerufen, auch selbständig – etwa in den Pausen – auf das Einhalten des Mindestabstands zu achten.

Weiters ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (Maske, etc.) beim Eintreffen im Eingangsbereich und beim Empfang im Tagungshotel zwingend vorgeschrieben. Wenn Sie im Seminarraum Platz genommen haben, können Sie diesen abnehmen, so Lindecampus. Wer sich allerdings im Raum oder im Gebäude bewegen will, muss die Maske wieder anlegen.

Seminar statt nur Webinar

Dazu gibt es natürlich weiterhin die Webinare, auf die Linde ebenso wie andere Fachverlage in den Tagen des Coronavirus-Lockdowns stark gesetzt hat. Doch aktuell stehen wieder die Veranstaltungen mit physischer Präsenz im Blickpunkt.

Dazu zählen in den nächsten Wochen u.a.:

  • Umsatzsteuer in der betrieblichen Praxis (18.6. / Pernegger / Wien)
  • Liegenschaftsbewertung nach der neuen ÖNORM B 1802-1 (24.6. / Neuruhrer, Popp, Strafella, Stocker et al. / Wien)
  • FinanzOnline in der Kanzlei (18.6. / Moser, Völkl / Wien)

 

    Weitere Meldungen:

  1. „Lexis 360 als Legal Intelligence für die Steuerberatung“
  2. Verlag Manz relauncht die RECHTaktuell
  3. Kodex Stipendien von LexisNexis an 6 Jus-Studierende
  4. Linde bringt Digital Alerts: Updates zu Suchanfragen