04. Jun 2020   Recht

bpv Hügel berät Raiffeisen Informatik und weitere Deals

Thomas Lettau, Christoph Nauer ©bpv Huegel

Wirtschaftskanzleien. bpv Hügel berät die Raiffeisen Informatik beim Verkauf von SoftwareOne-Aktien. Weitere Deals gibt es bei Taylor Wessing, Hengeler und Latham & Watkins.

bpv Hügel hat die Raiffeisen Informatik beim Verkauf von Aktien der SoftwareOne Holding AG in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren beraten. SoftwareOne ist ein Anbieter von End-to-End Software- und Cloud-Lösungen mit Sitz in der Schweiz, der an der Six Swiss Exchange notiert.

Die Aktionäre KKR, Raiffeisen Informatik, die Erben von Patrick Winter sowie B. Curti Holding haben insgesamt 17.500.000 Aktien (11,04%) der SoftwareOne Holding AG verkauft. Der Gesamterlös beläuft sich auf 350 Mio. Schweizer Franken, heißt es. Credit Suisse, J.P. Morgan Securities, UBS und KKR Capital Markets Partners fungierten als Joint Bookrunners für die Platzierung.

Das Team bei bpv Hügel bestand aus den Partnern Thomas Lettau (Corporate/M&A) und Christoph Nauer sowie Rechtsanwalt Roland Juill (beide Capital Markets, Corporate/M&A). bpv Hügel hatte Raiffeisen Informatik bereits beim Börsegang der SoftwareOne Holding AG im November 2019 beraten.

Latham und Hengeler beraten Siemens Energy-IPO

Latham & Watkins berät das Bankenkonsortium bei der geplanten Abspaltung der Energiesparte der Siemens AG und dem anschließenden Börsegang im regulierten Markt der Frankfurter Börse. Die Siemens AG wird dabei von Hengeler Mueller betreut. Die Börsennotierung der neuen Siemens Energy ist für September 2020 geplant.

Zu den Produkten der Siemens Energy zählen Gas- und Dampfturbinen, Generatoren, Transformatoren und Kompressoren. Das künftige Unternehmen soll weltweit rund 91.000 Mitarbeiter beschäftigen. Die Siemens AG wird laut Kanzlei 45 Prozent der Aktien behalten, 55 Prozent von Siemens Energy werden an die Siemens-Aktionäre abgespalten.

  • Das Team bei Latham & Watkins wird von den Partnern Oliver Seiler (Kapitalmarktrecht) und Rainer Traugott (Gesellschaftsrecht) geleitet und umfasst u.a. Partner Thomas Fox (Steuerrecht).
  • Bei Hengeler Mueller wird das Beratungsteam von den Partnern Simon Patrick Link und Jochen Vetter (beide Gesellschaftsrecht) sowie Alexander G. Rang (Kapitalmarktrecht) geleitet.

Taylor Wessing berät Rohatyn Group

Taylor Wessing hat die Rohatyn Group bei einer Investition in Optimapharm, ein Auftragsforschungsinstitut (CRO) mit Hauptsitz in Kroatien und 14 Standorten in Europa, beraten.

Philip Hoflehner ©Taylor Wessing

Das Taylor Wessing-Team wurde von Partner James Goold (Private Equity) aus dem Londoner Büro geleitet. An der Transaktion war zudem eine Reihe von Anwälten anderer Taylor Wessing Offices beteiligt, darunter Partner Philip Hoflehner (Corporate) in Österreich, die Partner Janka Brezániová und Ivana Meňhartová in der Tschechischen Republik, Partner Torsten Braner in Ungarn, Partner Olav Nemling in Warschau und Partner Michael Stein in Deutschland.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Börse-Deals mit bpv Hügel, Freshfields und Hengeler
  2. Start-ups bei Latham, Freshfields Wien und mehr
  3. Beförderungen bei CMS und KWR
  4. DLA Piper, Deloitte und CMS helfen bei Übernahmen