05. Jun 2020   Business Motor

Das können der neue BMW 5er und 5er Touring

BMW 5er 2020 ©BMW AG / Daniel Kraus

Autoindustrie. Im Juli 2020 bringt BMW seine neue 5er-Reihe auf den Markt. Der deutsche Autokonzern setzt dabei verstärkt auf Mild-Hybrid-Technologie.

Ebenso wie die neue BMW 5er Limousine ist künftig auch der neue BMW 5er Touring mit Plug-in-Hybrid-Antrieb erhältlich. Der Einsatz von Mild-Hybrid-Technologie mit einem 48-Volt-Startergenerator wird auf alle Modelle mit Vier- und Sechszylinder-Motor ausgeweitet.

Zu den wichtigsten Neuerungen im Interieur gehört das Anzeige- und Bediensystem, das jetzt ein bis zu 12,3 Zoll großes Control Display umfasst. Außerdem ermögliche die Einführung des BMW Operating System 7 jetzt auch die Nutzung des BMW Intelligent Personal Assistant.

BMW 5er 2020 ©BMW AG / Daniel Kraus

Mit der Ergänzung der Fahrerassistenzsysteme um einen optionalen Lenk- und Spurführungsassistenten mit Aktiver Navigationsführung und einem ebenfalls neuen Rettungsgassenassistenten sowie weiteren Features will BMW bei seiner neuen 5er Reihe die nächsten Schritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren gehen.

Neuerungen beim Design

Optisch setzen die Bayern ihre Marke immer prominenter ins Bild – ein Trend, der schon bei anderen Reihen augenfällig wurde. Auch beim 5er hat die BMW-Niere gegenüber früheren Iterationen erneut an Breite und Höhe gewonnen, reicht nun weiter nach unten in die Frontschürze hinein und wird von einem einteiligen Rahmen eingefasst.

Die Scheinwerfer haben beim 5er jetzt flachere Konturen. Als Sonderausstattung werden neue Voll-LED-Scheinwerfer einschließlich adaptivem Kurvenlicht, dem blendfreien Fernlicht BMW Selective Beam mit Matrix-Technologie und dem Fernlichtassistenten angeboten.

Ebenso ist jetzt für alle Modellvarianten der BMW 5er Reihe das BMW Laserlicht verfügbar. Bei beiden optionalen Scheinwerfer-Varianten übernehmen die äußeren Tagfahrlichter jeweils auch die Funktion der Fahrtrichtungsanzeiger.

Schlusslicht und Bremslicht sind in einem gemeinsamen Leuchtkörper integriert, der mit der Außenlichtscheibe eine Einheit bildet. Unabhängig von Ausstattungslinie und Motorisierung sind nun alle Modelle der neuen BMW 5er Reihe mit trapezförmigen Endrohrblenden ausgestattet.

Zur Markteinführung der neuen BMW 5er Reihe wird die auf weltweit 1.000 Einheiten limitierte „M Sport Edition“ angeboten, zu deren Ausstattungsumfang unter anderem das M Sportpaket, Air- Performance-Räder und eine Lackierung in Doningtongrau metallic gehört.

Neuerungen beim Interieur

Das jetzt serienmäßig 10,25 Zoll und optional 12,3 Zoll große Control Display, neugestaltete Bedientasten auf der Mittelkonsole und das serienmäßige Sport-Lederlenkrad mit neu angeordneten Multifunktionstasten prägen das Interieur der neuen BMW 5er Limousine und des neuen BMW 5er Touring. Ihre Serienausstattung wurde um eine Klimaautomatik mit erweiterten Umfängen erweitert.

BMW 5er 2020 ©BMW AG / Daniel Kraus

Zu den neuen Optionen gehören M Multifunktionssitze, neue Interieurleisten und Sitzoberflächen in der Ausführung Sensatec perforiert.

Ausbau des Plug-in-Hybrid-Angebots

BMW eDrive Technologie der jüngsten Generation treibt in Kombination mit einem Vierzylinder-Ottomotor von Herbst 2020 an nicht mehr nur die neue BMW 530e Limousine und die neue BMW 530e xDrive Limousine an, sondern auch den neuen BMW 530e Touring und den neuen BMW 530e xDrive Touring.

Der Verbrennungsmotor erzeugt eine Höchstleistung von 135 kW/184 PS, der Elektroantrieb kommt auf 80 kW/109 PS. Die Systemleistung der beiden Antriebseinheiten kann mittels XtraBoost kurzzeitig auf bis zu 215 kW/292 PS gesteigert werden.

Die elektrische Reichweite beläuft sich auf 58 bis 62 Kilometer für den neuen BMW 530e Touring und 53 bis 56 Kilometer für den neuen BMW 530e xDrive Touring.

BMW 5er 2020 ©BMW AG / Daniel Kraus

Für zusätzliche Vielfalt im Angebot der Plug-in-Hybrid-Modelle sorgt ab Herbst 2020 außerdem die neue BMW 545e xDrive Limousine. Bei diesem Modell wird der 80 kW/109 PS starke Elektroantrieb mit einem Reihensechszylinder-Ottomotor kombiniert, der 210 kW/286 PS mobilisiert. Auf diese Weise entsteht eine Systemleistung von 290 kW/394 PS. Die elektrische Reichweite der neuen BMW 545e xDrive Limousine liegt zwischen 54 und 57 Kilometern.

Alle Plug-in-Hybrid-Modelle ermöglichen serienmäßig die Nutzung des digitalen Services BMW eDrive Zone. Diese Funktion löst bei der Einfahrt in Umweltzonen automatisch das Umschalten in den rein elektrischen Betriebsmodus aus.

48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie

Die im Herbst 2019 zunächst in den Modellen BMW 520d und BMW 520d xDrive eingeführte Mild-Hybrid-Technologie gibt es jetzt in allen Vier- und Sechszylinder-Modellen der neuen BMW 5er Reihe. Dabei kommen ein 48-Volt-Startergenerator und eine zusätzliche Batterie zur Verwendung durch die Bremsenergie zurückgewonnen und gespeichert wird.

Diese Energie steht sowohl zur Versorgung des Bordnetzes als auch zur Entlastung und Unterstützung des Verbrennungsmotors zur Verfügung.

Neue Antriebs- und Fahrwerkstechnik

Neben einem 390 kW/530 PS starken V8-Triebwerk im Top-Modell BMW M550i xDrive Limousine stehen für die neue BMW 5er Reihe drei Otto- und drei Dieselmotoren mit einem Leistungsspektrum zwischen 135 kW/184 PS und 250 kW/340 PS zur Auswahl. Diese arbeiten mit einer mit erhöhtem Druck agierenden Benzin-Direkteinspritzung.

BMW 5er 2020 ©BMW AG / Daniel Kraus

Die Dieselmotoren verwenden eine zweistufige Turboaufladung. Alle Motoren werden serienmäßig mit einem 8-Gang Steptronic Getriebe kombiniert. Der Allradantrieb BMW xDrive steht serienmäßig oder optional für alle Modellvarianten mit Ausnahme der Einstiegs-Ottomotorisierung zur Verfügung.

Optional werden ein M Sportfahrwerk, ein Adaptives M Fahrwerk und das M Fahrwerk Professional einschließlich aktiver Wankstabilisierung angeboten. Als optisches Merkmal der M Sportbremsanlage sind neben blauen jetzt auch rote Bremssättel erhältlich.

Fahrerassistenzsysteme mit neuen Funktionen

Mit zusätzlichen Funktionen sind die Fahrerassistenzsysteme ausgestattet:

  • Die im optionalen Driving Assistant enthaltene Spurverlassenswarnung umfasst jetzt auch eine Fahrbahnrückführung mittels Lenkunterstützung.
  • Zum neuen Lenk- und Spurführungsassistenten des neuen Driving Assistant Professional gehört auch die Aktive Navigationsführung. Das System erkennt notwendige Spurwechsel anhand von Navigationsdaten. Der Fahrer kann diese daraufhin mithilfe des Spurwechselassistenten vollziehen.
  • Außerdem führt der neue Rettungsgassenassistent das Fahrzeug in Stausituationen auf Autobahnen automatisch an den idealen Rand seiner Fahrspur.
  • Erweitert wurde auch der Funktionsumfang des Parking Assistent. Der Rückfahrassistent übernimmt jetzt die Lenkbewegungen beim Zurücksetzen über eine Distanz von bis zu 50 Metern.
  • Mit dem neuen Drive Recorder lassen sich Videobilder vom Geschehen rund um das Fahrzeug aufzeichnen und speichern.
  • Einen Überblick über die Verkehrslage sowie den Status und die Handlungsoptionen der Fahrerassistenzsysteme bietet die 3D- Umgebungsvisualisierung im Instrumentenkombi.

Neue digitale Services

Sowohl mit dem serienmäßigen BMW Live Cockpit Plus als auch mit dem optionalen BMW Live Cockpit Professional hält sowohl das neue BMW Operating System 7, als auch zusätzliche digitale Services Einzug in die BMW 5er Reihe. Das neue cloud-basierte Navigationssystem BMW Maps soll die Berechnung von Routen und Ankunftszeiten, die Aktualisierung von Echtzeit-Verkehrsdaten und eine freie Texteingabe zur Auswahl von Navigationszielen ermöglichen.

BMW 5er 2020 ©BMW AG

Serienmäßig ist nun auch der BMW Intelligent Personal Assistant mit erweiterter Funktionalität in der neuen BMW 5er Reihe nutzbar.

Mit der serienmäßigen Smartphone-Integration steht neben Apple CarPlay jetzt auch Android Auto im Fahrzeug zur Verfügung. Die ebenfalls neue Funktion Remote Software Upgrade ermöglicht es zusätzliche digitale Services ins Fahrzeug zu laden.

Verkaufsstart und Preise

Marktstart für die neue 5er Reihe wird im Juli sein, die Preise für die neuen Modelle in Österreich wurden allerdings noch nicht enthüllt.

Bei der Vorserie waren zwischen 55.400 Euro für den 520i A mit 184 PS und 111.150 Euro (550i xDrive A mit 530 PS) auf den Tisch des BMW-Händlers zu blättern. Die besonders sportlichen M-Modelle gingen sogar bis 149.650 Euro (M5 mit 600 PS).

 

    Weitere Meldungen:

  1. „Hackerangriffe auf Autos sind wachsende Gefahr“
  2. Marktstart des neuen BMW iX3: Edles Elektro-SUV aus Bayern
  3. Autonome Autos verhindern nur wenige Crashs
  4. Neuer BMW X2: Über 10.000 Euro Aufpreis für Hybrid