18. Jun 2020   Bildung & Uni

Uni Graz ändert Aufnahmeverfahren

Uni Graz Hauptgebäude Credit Uni Graz cp pictures 300x200
Uni Graz Hauptgebäude ©Uni Graz / cp-pictures

Studium. Die Uni Graz hat die Aufnahmeverfahren für die zugangsgeregelten Studien adaptiert. Das Online-Self-Assessment ersetzt größtenteils die Aufnahmeprüfung.

Seit 1. März 2020 können sich Interessierte über das Bewerbungstool auf der Webseite der Uni Graz für die zugangsgeregelten Bachelorstudien Betriebswirtschaft, Economics, Umweltsystemwissenschaften, Transkulturelle Kommunikation, Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Biologie, Molekularbiologie und Pharmazie sowie das Diplomstudium Rechtswissenschaft registrieren. Diese Registrierung ist noch bis 15. Juli 2020 möglich.

Für alle diese Studien ist die erste Stufe des Aufnahmeverfahrens ein Online-Self-Assessment, das die Studieninteressierten im Bewerbungstool online durchführen.

Aufnahmeprüfungen neu geregelt

Als zweiten Schritte würden normalerweise in einigen Studienrichtungen Aufnahmeprüfungen folgen, sollte es mehr Anträge als Studienplätze geben. Dies wurde nun von der Uni Graz neu geregelt.

Für die zugangsgeregelten Studien:

  • Betriebswirtschaft
  • Economics
  • Erziehungs- und Bildungswissenschaften
  • Transkulturelle Kommunikation
  • Umweltsystemwissenschaften

entfällt die Aufnahmeprüfung, sollten die Kapazitäten in den Studien überschritten werden. Die Vergabe der Studienplätze erfolgt auf Basis der Ergebnisse des Online-Self-Assessments. Auch für das Masterstudium Psychologie entfällt der Aufnahmetest.

Studien mit Aufnahmeprüfungen

Bei ein paar Studien wird es allerdings auch dieses Jahr eine Aufnahmeprüfung geben. Als Online-Prüfung wird diese durchgeführt bei:

  • Biologie
  • Pharmazie
  • Rechtswissenschaften

Für das Kooperationsstudium Molekularbiologie mit der TU Graz soll die Aufnahmeprüfung wie geplant am 1. September 2020 in Präsenz stattfinden, ebenso für Psychologie (25. August 2020) und das Masterstudium Pharmazie (26. August 2020).

 

    Weitere Meldungen:

  1. Uni Innsbruck: Mehr Online, mehr englischsprachige Kurse
  2. Uni Graz: Distance Learning auch nach Coronakrise
  3. Ein Drittel der Studierenden beendet das Studium nie
  4. Unis geschlossen: LexisNexis, Linde und Manz ermöglichen Home Office