08. Jul 2020   Bildung & Uni Recht

Donau-Uni startet individualisierbaren Master of Laws

Donau Uni Krems Credit Walter Skokanitsch 300x200
Donau-Uni Krems ©Walter Skokanitsch

Postgraduate. Die Donau-Uni Krems startet im Oktober 2020 ein neues LL.M.-Programm. Dabei kann aus sieben Vertiefungsoptionen gewählt werden.

„Anwendungsorientierte Kernkompetenzen – etwa nationale und internationale Konfliktlösung – sowie im Grundstudium üblicherweise nicht thematisierte Fähigkeiten, wie Prozesstaktik, Rhetorik oder Schriftsatzgestaltung, werden im Kerncurriculum vermittelt. Im Rahmen der verschiedenen Vertiefungsmöglichkeiten wird das jeweilig erforderliche fachliche Spezialwissen ergänzt“, so Univ.-Prof. Thomas Ratka, Leiter des Departments für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen der Donau-Uni Krems.

Die Vertiefungsoptionen ermöglichen Spezialisierungen in zwei der folgenden Bereiche:

  • Arbitration and Dispute Resolution
  • Corporate Law / M&A
  • Datenschutz und Privacy
  • Geistiges Eigentum und Wettbewerb
  • Kommunalrecht
  • Professionelle Aufsichtsrats- und Gremientätigkeit
  • Risikomanagement und Versicherung

„Mit all diesen Maßnahmen bringt der Professional LL.M. juristische Weiterbildung näher an die Anforderungen der Praxis und damit auch näher an die Interessenten postgradualer Lehrgänge“, so Univ.-Prof. Clemens Appl, Leiter des Zentrums für Geistiges Eigentum, Medien- und Innovationsrecht.

Berufsbegleitende Lehrveranstaltungen

Das neue LL.M.-Programm richte sich primär an Absolventen rechtswissenschaftlicher Studien und wird berufsbegleitend angeboten. Die Lehrveranstaltungen werden daher überwiegend an geblockten Wochenenden durchgeführt.

Für Personen, die bereits eine Vertiefung im Rahmen eines Certified Program am Department abgeschlossen haben, besteht laut Donau-Uni die Möglichkeit einer entsprechenden Anrechnung. Außerdem können einzelne Lehrveranstaltungen als Ausbildungsseminarhalbtage beim Ausschuss der RAK NÖ beantragt werden.

Der neue Professional LL.M. umfasst 3 Semester (60 ECTS) und startet im Oktober 2020. Die Studiengebühren belaufen sich auf 11.900 Euro. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Donau-Uni Krems: Neues EU-Joint Master-Programm
  2. Familienunternehmen, Vermögensplanung: LL.M. startet neu
  3. WU Wien startet Masterstudium „Digital Economy“
  4. Uni Wien: Kurs Europäisches Wirtschaftsrecht für Nichtjuristen