07. Aug 2020   Business Recht

Huber-Gruppe stabilisiert sich, so Banken-Berater fwp

Markus Fellner Credit Felicitas Matern 300x200
Markus Fellner ©Felicitas Matern

Sanierungsverfahren. Wirtschaftskanzlei fwp berät das Bankenkonsortium der Huber-Gruppe: Viel sei bereits erreicht, ein wichtiger Stichtag naht Ende August.

Kanzlei fwp ist häufig im Bereich Bereich Finanzierung, Insolvenz und Restrukturierung tätig, einem Schwerpunkt der Kanzlei: Aktuell berät man die Kernbanken des traditionsreichen Vorarlberger Wäscheproduzenten Huber (Huber Tricot) auch im Zusammenhang mit dem Ende Mai 2020 eröffneten Sanierungsverfahren einzelner Gesellschaften der Huber-Gruppe.

Die Vorgeschichte

Ende Mai 2020 wurde über das Vermögen der Huber Holding AG, der HUBER-SHOP GmbH, der Huber Tricot Gesellschaft mbH und der ARULA GmbH beim Landesgericht Feldkirch jeweils ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung eröffnet. Den Gläubigern wird dabei jeweils die gesetzliche Quote von 30 Prozent geboten, zahlbar binnen zwei Jahren.

Der Vorarlberger Wäschehersteller Huber zählt zu den führenden österreichischen Textilunternehmen. Allein in den 63 Filialen waren zuletzt rund 270 Mitarbeiter beschäftigt. Die für die Sanierung erforderlichen Sparmaßnahmen beinhalten allerdings auch einen Personalabbau.

Kanzlei fwp begleite das Kernbankenkonsortium der Huber-Gruppe seit 2017 in allen rechtlichen Belangen der Finanzierungsrestrukturierung, heißt es weiter: Das internationale Bankenkonsortium bildet UniCredit Bank Austria, Bawag P.S.K., Commerzbank, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich und Hypo Vorarlberg. Die international aufgestellte Huber Gruppe weist ein weit verzweigtes Netzwerk aus in- und ausländischen Gesellschaften auf.

Durch die Kooperation der Banken, unterstützt von fwp, konnten Folgeinsolvenzen einer Vielzahl von in- und ausländischen Gesellschaften abgewendet werden, sagt Markus Fellner, Name-Partner und Head of Restructuring bei fwp: „Die Huber-Gruppe  stabilisiert sich, was die Sicherung vieler Arbeitsplätze zur Folge hat.“

Auch die Gläubigerschützer des KSV1870 haben bei der Huber-Gruppe vor einigen Wochen beachtliche Fortschritte gesehen: Nach aktuellem Stand müsse keine der vier Gesellschaften geschlossen werden, hieß es damals. Mit den für 27. August 2020 angesetzten Sanierungsplantagsatzungen treten die Sanierungsbemühungen nun in eine entscheidende Phase, so fwp.

Mandat und Team

Das Mandat habe für die Kanzlei praktisch alle rechtlichen Aspekte einer Konsortialfinanzierung betroffen, Fragen zur Verwertung und Sicherstellung von Sicherheiten in einem international weit verzweigten Konzernumfeld eingeschlossen: Die Assets der Gruppe reichen laut fwp von Hongkong bis in die USA. Dabei habe fwp auf ein bewährtes internationales Netzwerk und Partnerfirmen gesetzt.

Das fwp-Team rund um Markus Fellner besteht unter anderem ausfwp-Partner Florian Kranebitter (Restructuring/Finance) und fwp-Associate Felix Kirkovits (Restructuring/Corporate/M&A).

 

    Weitere Meldungen:

  1. Commerzialbank: Der Masseverwalter klagt die TPA
  2. Beförderungen bei Eversheds, fwp, PHH und Taylor Wessing
  3. Deals bei ScherbaumSeebacher, Schönherr und Wolf Theiss
  4. Tax Tech-Deal Linz-München: Blockpit kauft CryptoTax