01. Sep 2020   Finanz Tools

Wiener Börse startet Handel mit Bitcoin-Produkten (ETP)

©Akos Stiller / Wiener Börse

Kryptogeld. Die 21Shares AG bringt Bitcoin und Ethereum in Form von ETP („Exchange Traded Products“) in den geregelten Markt der Wiener Börse.

Die Wiener Börse werde damit zum 3. Börsenplatz weltweit, der ein Bitcoin-Produkt in seinem offiziellen „regulierten“ Marktsegment zulässt, so der Emittent: Nach der Zulassung zur Notierung an der Deutschen Börse Xetra im Juli 2020 hat der in der Schweiz ansässige ETP-Emittent, 21Shares AG, nun die ersten Bitcoin- und Ethereum-Produkte an den offiziellen Markt in Wien gebracht.

Investoren wird mehr Sicherheit und Transparenz versprochen: Die ETP bilden die Wertentwicklung des zugrundeliegenden Kryptogeldes nach. Die ETP halten entsprechende Krypto-Guthaben, während die Investoren auf die nötige Ausrüstung (ein digitales „Wallet“) verzichten können. Die Konstruktion ähnelt also einem Exchange Traded Fund (ETF). Ähnlich wie bei ETFs fallen Spesen und Gebühren an.

Produkte und Statements

Konkret sind seit heute der 21Shares Bitcoin ETP (ABTC – WKN A2T64E – Kürzel 21XB) und der 21Shares Ethereum ETP (AETH – WKN A2T68Z – Kürzel 21XE) in Wien handelbar. Das Wachstum des Marktes für Krypto-Währungen spiegele sich auch im Wachstum des verwalteten Vermögens von 21Shares wider, das in knapp zwei Jahren rund 100 Millionen US-Dollar erreicht habe.

Hany Rashwan, CEO der 21Shares AG: „Wir begannen mit dem Schweizer Markt da wir dort ansässig sind und es kryptofreundliches Umfeld hat. Im Juli 2020 betraten wir den deutschen Markt durch die Notierung von ABTC an der Deutschen Börse XETRA. Die Notierung in Österreich ermöglicht nun allen deutschsprachigen Ländern einen einfachen Zugang zu dieser Anlageklasse. Außerhalb der DACH-Region bietet weltweit keine andere Jurisdiktion einen so umfassenden Zugang zu Bitcoin.“

„Mit den Listings erweitert die Wiener Börse ihre Auswahl an Anlageklassen. Anleger können dadurch auch im Kryptohandel von den Börsenvorteilen profitieren: Überwachter und transparenter Handel mit Echtzeitinformation und die sichere Abwicklung über ihr Wertpapierdepot“, so Thomas Rainer, Abteilungsleiter Business Development bei der Wiener Börse AG.

 

    Weitere Meldungen:

  1. E-Carsharing: Eloop holt sich Cyber-Cash mit DLA Piper
  2. FMA bestellt die Crypto-Unternehmen zum Rapport
  3. Karrieren: Von Wolf Theiss zum Krypohändler
  4. Financial Planners warnen vor Bitcoin-Desaster