10. Sep 2020   Bildung & Uni Personalia Recht

Drei Ehrendoktorate an der Uni Wien

Uni Wien Credit ejn 300x225
©ejn

Uni Wien. Ausgezeichnet werden die beiden Juristinnen Andrea Büchler und Ute Sacksofsky sowie der Informatiker Georg Gottlob.

Die Uni Wien zeichnet drei Wissenschafter mit einem Ehrendoktorat aus. Die Verleihung findet am 18. September im Großen Festsaal der Uni Wien statt:

  • Andrea Büchler ist seit 2002 Professorin an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Uni Zürich. Ihre wissenschaftlichen Schwerpunkte sind das Familien- und Medizinrecht, die Privatrechtsvergleichung, Fragen des Rechtspluralismus und des islamischen Rechts sowie der Legal Studies als Cultural Studies und Legal Gender Studies. Gastprofessuren führten sie an die New York University, die University of California Berkeley, das Wissenschaftskolleg zu Berlin und an die Uni Wien. Neben ihrer Tätigkeit in Forschung und Lehre ist sie Präsidentin der Nationalen Ethikkommission im Bereich der Humanmedizin der Schweiz und Leiterin verschiedener Kompetenzzentren an der Uni Zürich.
  • Ute Sacksofsky ist seit 1999 Professorin für Öffentliches Recht und Rechtsvergleichung an der Goethe-Uni Frankfurt am Main. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Verfassungsrecht, Geschlechterstudien im Recht, Verfassungsrechtsvergleichung sowie Finanz- und Abgabenrecht. Sie ist Vizepräsidentin des Staatsgerichtshofes des Landes Hessen und war Dekanin des Fachbereichs Rechtswissenschaft sowie Mitglied im Vorstand der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer.
  • Georg Gottlob promovierte 1981 an der TU Wien über Logik und Informatik. Nach Positionen in Mailand, Genua und Stanford wurde er 1988 an die TU Wien berufen. 2006 folgte er einem Ruf an die Oxford University. Für seine Forschungsarbeiten erhielt er u.a. den Wittgenstein-Preis des FWF, den ERC Advanced Investigators Grant und die Ada Lovelace Medal der British Computer Society. Er ist Fellow der Royal Society und Mitglied der der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, der Leopoldina sowie der Academia Europaea. Von 2014 bis 2019 war er Vorsitzender des Scientific Advisory Boards der Uni Wien.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Förderpreis der Banken geht virtuell an Matthias Mayer
  2. Ein Drittel der Studierenden beendet das Studium nie
  3. Arbeitsrecht: Drei Wissenschaftspreise für die Uni Salzburg
  4. Neue Hilfsmaßnahmen für kleine Unternehmen und EPU