23. Sep 2020   Business

Die Staatspreise für Unternehmensqualität 2020

Staatspreis 2020 ©photonews.at / Georges Schneider

Award. Ausgezeichnet wurden faircheck, ÖSB Consulting, I.K. Hofmann und connexia. Sonderpreise erhielten VBV, Sto, Samariterbund und das Kompetenzzentrum Gesundheit Attersee Süd.

Zum 25. Mal wurde dieses Jahr der Staatspreis für Unternehmensqualität verliehen. Teilnehmen konnten kleine, mittlere und große Unternehmen sowie Non-Profit Organisationen.

Hauptpreis geht an faircheck

Der diesjährige „Staatspreis Unternehmensqualität 2020“ ging an Versicherungsdienstleister faircheck Schadenservice, der bereits in den Jahren 2018 und 2019 ins Finale kam. faircheck gewann auch in der Kategorie „Kleine Unternehmen“.

  • Die Wiener ÖSB Consulting GmbH, spezialisiert auf die Beratung betriebsnaher Arbeitsmarktpolitik, holte den Sieg in der Kategorie „Mittlere Unternehmen“.
  • Der oberösterreichische Personaldienstleister I.K. Hofmann gewann den Kategoriepreis „Großunternehmen“.
  • In der Kategorie „Non-Profit-Organisationen“ ging der Sieg an die Vorarlberger Connexia, spezialisiert auf mobile Kinderkrankenpflege und die Betreuung von Demenzpatienten.

Einen Sonderpreis der Jury gab es für:

  • VBV – Vorsorgekasse AG
  • Sto GmbH
  • Samariterbund Steiermark und Samariterbund Burgenland
  • Kompetenzzentrum Gesundheit Attersee Süd

Der Staatspreis Unternehmensqualität wird vom Wirtschaftsministerium in Kooperation mit der Quality Austria vergeben. Eine Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung wählt die Gewinner.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Messe-Branche: Beste wissenschaftliche Arbeiten gekürt
  2. Neuer Compliance-Preis geht an Le Groupe La Poste
  3. Daimler startet Autoversicherung Movinx mit Swiss Re
  4. TU Graz und MacroArray gewinnen Houskapreis