01. Okt 2020   Business Motor

Seat Leon e-Hybrid zum Preis eines Diesels

SEAT Leon e-HYBRID ©Porsche Holding

e-Hybrid. Der neue Seat Leon 5-Türer e-HYBRID ist jetzt in Österreich bestellbar: Die Kombination aus 150 Benzin-PS und 115-PS Elektro-PS soll im Diesel-Markt wildern.

Damit ist eine umweltfreundliche Fahrweise möglich – vorausgesetzt natürlich, das Auto wird entsprechend eingesetzt. Den Antrieb des Seat e-Hybriden mit DSG  übernimmt eine Kombination aus einem Benzin-Verbrennungsmotor (1.4 TSI 110 kW/150 PS) und einem Elektromotor mit 85 kW.

Der 12,8-kWh-Akku soll rein elektrisches Fahren von 60 Kilometer erlauben und kann an einer gewöhnlichen 230-Volt-Steckdose in 6 Stunden und an einer Wallbox in 3,5 Stunden nachgeladen werden.

Zusätzliche Förderungen

Mit einer Kombination aus staatlichem Förderbeitrag (1.250 Euro), einer damit einhergehenden E-Mobilitätsbonus-Importeursbeteiligung (1.250 Euro), einem zusätzlichen SEAT e-HYBRID Bonus (2.500 Euro) und möglicher Porsche Bank Boni (2.000 Euro) soll man auf eine Gesamtförderung von 7.000 Euro und einem Startpreis von 29.790 Euro für Fünftürer und 31.090 Euro für den Kombi kommen.

Damit liegt man mit dem Hybriden auf dem gleichen Preisniveau wie mit einem SEAT Leon 2.0 TDI DSG mit 150 PS.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Renault: „Zoe“ wird zum Absatzturbo
  2. BMW belohnt künftig fürs Fahren mit Strom
  3. Dacia Spring: Renaults E-Auto zum Kampfpreis
  4. Neue Energie-Deals bei BBH, Lutz Abel und mehr