13. Okt 2020   Bildung & Uni Recht

Neues Handbuch zum Unternehmensstrafrecht

©Manz

Linz. Das Unternehmensstrafrecht beschäftigt Firmen wie Anwälte immer öfter. Jetzt gibt es dazu ein neues Handbuch, herausgegeben von JKU-Professor Richard Soyer.

Neue nationale, europäische und globale Entwicklungen betreffen das Unternehmensstrafrecht in besonderer Weise, heißt es beim Fachverlag Manz: Es werde im Wirtschaftsleben und bei den beratenden Berufe in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen. Das neue „Handbuch Unternehmensstrafrecht“ ist für Praktiker gedacht, soll aber auch Theoretiker auf den aktuellen Stand bringen.

Die Themen und die Autoren

Erfasst wird das Fachgebiet in Österreich sowie im europäischen Umfeld, wobei das Gewicht u.a. auf Tipps und praktischen Beispielen liegt. Zu den Autorinnen und Autoren gehören Rechtsanwälte, Unternehmensjuristen, Rechtswissenschafter, aber auch Staatsanwälte und Richter, Steuerberater, Forensiker und Datenanalysten, so der Verlag. Die Themen sind u.a.:

  • Verbandsverantwortlichkeitsgesetz (VbVG)
  • Verbandsgeldbuße (Bemessung, bedingte Nachsicht und Weisungen)
  • Rechtsnachfolge bei Verbänden
  • Verfolgungsermessen und Diversion im Verfahren gegen Verbände
  • Compliance-Strategien
  • Internal Investigations und Computerforensische Untersuchungen
  • Geldwäscherei und Verbandsverantwortlichkeit
  • Unternehmensverteidigung

Herausgeber Dr. Richard Soyer ist Universitätsprofessor am Institut für Strafrechtswissenschaften der Johannes Kepler Universität Linz sowie Rechtsanwalt und Partner im Rechtsanwaltsbüro Soyer Kier Stuefer in Wien.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Die Regeln für die Religion am Arbeitsplatz
  2. Ein Buch gegen den digitalen Stress
  3. Buch: Wenn der Geschenknehmer haftet
  4. So finden Sie lohnende Immobilien in Zeiten der Krise