05. Nov 2020   Business Tools Veranstaltung

International Digital Security Forum startet am 2.12.2020

©keinrath.com / WKÖ

Wien. Das International Digital Security Forum (IDSF) diskutiert Techniken für eine vernetze, sichere Welt, so WKÖ und AIT.

Der Event ist als Hybrid-Veranstaltung (online/offline) geplant. Womit wir schon beim Thema wären: In Corona-Zeiten ist Home-Office oder „Remote Work“ für viele zur Norm geworden. Das International Digital Security Forum (IDSF) soll laut Veranstalter Außenwirtschaft Austria internationale und nationale Profis und Interessenvertreter zu einem Informationsaustausch und zur Zusammenarbeit zusammenbringen.

Ziel sei es u.a., kollektives Wissen über die gewonnenen Erkenntnisse aufzubauen und eine Partnerschaft für die Bekämpfung von Pandemien und Großereignissen zu etablieren.

Der Ablauf und die Themen

Unter dem Motto „Global Discussion for a Connected World“ wird das IDSF 2020 als (anmeldepflichtige) Hybridkonferenz vom 2.-3. Dezember 2020 von der WKÖ Außenwirtschaft Austria und dem AIT Austrian Institute for Technology organisiert. Die Konferenz findet als interaktive Online-Veranstaltung statt, mit einer begrenzten TeilnehmerInnenzahl vor Ort.

Hauptthemen sind:

  • Grenzmanagement
  • Fortgeschrittene Biometrie für die Terrorismusbekämpfung
  • Cyber-Kriminalität in Zeiten von Pandemie und globalen Großereignissen
  • Erklärbare KI
  • Gefälschte Nachrichten – Untergrabung der Demokratie
  • Situationsbewusstseinssysteme der nächsten Generation
  • Herausforderungen und Missbrauch virtueller Währungen
  • Digitale Belastbarkeit & Komplexität

Weiters gehe es um die Zusammenarbeit zwischen privatem und öffentlichem Sektor sowie Forschungssektor, aktuelle Methodologien und Werkzeuge u.a.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Ein Upgrade für das Corona-Handbuch
  2. Rückgang der Insolvenzen in Österreich viel größer
  3. Erste Corona-Fälle: Grand Hotel unter dem Hammer
  4. Drei Monate länger Zeit bei der Investitionsprämie