Preis für Corona-Engagement: LexisNexis-Chefin Mortimore

S. Mortimore ©Marlene Rahmann

Wien. VUJ und Women in Law haben im Rahmen der diesjährigen Promoting the Best-Awards Susanne Mortimore zum „Covid-19 Teamleader“ gekürt.

Die Vereinigung Österreichischer Unternehmensjuristen (VUJ) und Women in Law haben die diesjährigen Promoting the Best-Awards in Wien vergeben. Der Preis in der Sonder-Kategorie „Future Law Award Covid-19 Teamleader best Practice“ ging dabei an LexisNexis-Geschäftsführerin Susanne Mortimore für die externen und internen Kommunikationsmaßnahmen des Fachverlages in der Corona-Krise.

Sie habe die Sicherung kritischer Prozesse zur obersten Priorität erklärt, um das
Tagesgeschäft für Kunden aufrechtzuerhalten, hieß es im Urteil der Jury. Außerdem wurde ein spezieller Corona-Infopoint mit laufenden Information für die Rechtsbranche eingerichtet.

„Konnten sofort auf Homeoffice umstellen“

„Mit unseren Produkten sind wir Vorreiter bei Digitalisierung und intern hatten wir
bereits lange vor Corona eine hervorragende technische Infrastruktur, sodass wir praktisch von einem Tag auf den anderen geschlossen ins Homeoffice wechseln konnten“, so Mortimore.

Dies sei ein wichtiger Aspekt gewesen, denn „mit den fast täglichen Gesetzesänderungen, war die Rechts- und Steuerberaterbranche wirklich gefordert, und ich habe es als unsere Verantwortung gesehen, die Juristen und Steuerberater über einen kostenlosen Infopoint mit seriösen und aktuellen rechtlichen Analysen zu versorgen“, so die LexisNexis-Geschäftsführerin.

Auch die Fachverlage Manz und Linde, die Uni Wien, Wirtschaftsprüfungskanzleien und viele mehr haben auf die Corona-Krise mit eigenen Informationsangeboten reagiert.

 

    Weitere Meldungen:

  1. „Promoting the Best“-Awards 2020 vergeben
  2. Datenschutz-Jahrestagung 2020 startet am 24.11.
  3. Neue Auszeichnungen für die Digital-Branche
  4. Fachverlag C.H.Beck lässt Sozialrecht kostenlos testen