25. Nov 2020   Business Finanz Recht

Versicherer: ÖAMTC-Deals, Online-Pakte, Black Friday-Angebote

Walter Kupec ©Lukas Lorenz / Generali

Finanz-Marketing. Generali übernimmt SK Versicherung und baut ihre Partnerschaft mit dem ÖAMTC aus. ARAG startet Black Friday-Angebote. Und AXA bringt neue Polizzen gemeinsam mit ING.

Die Generali Versicherung hat als bisher führende Aktionärin die SK Versicherung AG zur Gänze erworben und in die Generali integriert. Per 30. Oktober 2020 wurde die Verschmelzung der SK Versicherung mit der Generali abgeschlossen, teilt der Versicherer mit. Als Kfz-Spezialversicherer bot die SK Versicherung seit 1992 für ÖAMTC-Mitglieder exklusiv Kfz-Haftpflichtversicherung an.

Walter Kupec, Chief Insurance Officer Schaden/Unfall der Generali Versicherung: „Die Generali Versicherung pflegt als größter Kfz-Versicherer in Österreich seit vielen Jahren eine enge Partnerschaft mit dem ÖAMTC. Mit der Übernahme der SK Versicherung bauen wir diese Kooperation weiter aus und stehen dem ÖAMTC nun als exklusiver Kfz-Versicherer mit unseren hohen Qualitätsansprüchen und verlässlichen Services zur Seite.“

ÖAMTC und Generali kooperieren bisher im Bereich Unfallvermeidung, Flugrettung sowie bei Versicherungslösungen. Dabei trat die Generali als Versicherungspartner in den Sparten Rechtsschutz, Haushalt und Eigenheim sowie in der Kasko- und Insassenunfall-Versicherung auf. Mit der Übernahme der SK Versicherung decke die Generali den gesamten Kfz-Bereich exklusiv für den ÖAMTC ab.

Auch die Digitalisierung werde vorangetrieben. 2019 setzte man gemeinsam den Online-Abschluss von Rechtsschutzversicherungen auf der ÖAMTC Website um.

Mit einem Marktanteil von 17 Prozent ist die Generali Kfz-Marktführer in Österreich. Durch den Erwerb der SK Versicherung erhöhe sich der Marktanteil des Unternehmens in der Autoversicherung auf rund 18 Prozent.

AXA startet Versicherungsschiene mit ING

Ab sofort bietet die ING Bank einen optionalen Kreditschutz für Konsumkredite an – dank einer neuen Partnerschaft mit dem Versicherer AXA. Etwa jeder dritte Österreicher hat einen Konsumkredit. Davon wiederum macht sich ein Drittel Sorgen, die Schulden den Nachkommen zu hinterlassen, heißt es bei der ING.

„Viele Unsicherheiten der vergangenen Monate und Jahre, aber auch die Tatsache, dass sowieso immer mehr Menschen einen Kredit aufnehmen haben dazu geführt, dass Kreditversicherungen deutlich stärker nachfragt werden. Wir haben uns deshalb entschieden, unsere Partnerschaft mit AXA mit diesem Produkt zu starten“, so András Hámori, Privatkundenchef der ING in Österreich.

Damit sei auch der Grundstein für eine Versicherungsschiene bei der ING in Österreich gelegt. Weitere Produkte sollen in Kooperation mit AXA entwickelt und eingeführt werden, heißt es weiter.

Die aktuelle Kreditschutz-Polizze wird im Zuge des Antrages für Raten-, Wohn- oder Autokredit optional angeboten. Im Gegensatz zu der teils üblichen Praxis, gebe es bei der ING keine Verpflichtung zum Abschluss dieser Versicherung. Auch seien bei der Beantragung keine Angaben zum Gesundheitszustand erforderlich. Eine Kündigung ist monatlich ohne Mehrkosten möglich, Epidemien bzw. Pandemien (Covid-19) sind kein Ausschlussgrund, so die ING.

ARAG ruft Black Friday im Rechtsschutz aus

Übermorgen, am 27.11.2020 ist Black Friday – aus diesem Anlass werde ARAG allen Neukunden, deren Antrag auf Versicherungsschutz an diesem Tag bei ARAG einlangt, eine Prämiengutschrift von einem Drittel der Jahresprämie des ersten Versicherungsjahres schenken.

Diese Aktion gelte für sowohl für neue Privatrechtsschutz- als auch Betriebsrechtsschutzverträge. Die Gutschrift von 4 Monatsprämien werde automatisch dem Vertrag gutgeschrieben.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Zürich vereinigt Wiener Standorte im Square One
  2. Corona-Impfstoff entscheidet Rechtslage für alle, so D.A.S.
  3. Versicherungsmakler seit 100 Jahren im Geschäft
  4. Wüstenrot gründet Bank mit Binder Grösswang und mehr