26. Nov 2020   Personalia Recht Steuer

Beförderungen bei LeitnerLeitner, LeitnerLaw und Deloitte

Christina Viehaus ©Deloitte / Feelimage

Linz / Wien. LeitnerLeitner und LeitnerLaw ernennen sieben Partner in Österreich und CEE/SEE. Deloitte baut in Steyr aus, Rödl & Partner in der Finanzanalyse.

Mit der Ernennung von sieben neuen Partnerinnen und Partner will die LeitnerLeitner-Gruppe den Aus- und Aufbau entscheidender Geschäftsbereiche stärken, die fachübergreifende Zusammenarbeit zwischen Steuerberatern und Rechtsanwälten weiter fördern und das Netzwerk in CEE/SEE festigen, wie es in einer Aussendung heißt.

Insgesamt hat die Kanzlei derzeit rund 700 Mitarbeitende in Österreich und CEE/SEE. Wachstum aus den eigenen Reihen zeichne die Gruppe seit Jahren aus, so CEO Gerald Gahleitner.

Die Beförderungen

Folgende Führungskräfte rücken ab 1.2.2021 in die Partnerebene auf:

  • Wien: Andrea Rieser-Fruhmann (49) wird Partnerin am Wiener Standort von LeitnerLeitner. Die Steuerberaterin und Betriebswirtin ist Spezialistin für nationale und internationale Personalverrechnung für Klein- und Mittelbetriebe sowie Konzerne. Ein weiterer Fokus ihrer Beratung liegt auf Cross Border Sachverhalten und der Betreuung von Expatriates. Darüber hinaus konzentriere sie sich auf Fragen im Bereich Lohnsteuer und Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht.
  • Linz: Babette Prechtl-Aigner (43) wird ab 1.2.2021 das Führungsteam von LeitnerLaw Rechtsanwälte in Linz als Partnerin erweitern. Die promovierte Juristin und Wirtschaftswissenschafterin betreue vermögende Privatpersonen in allen Fragen des nationalen und internationalen Steuerrechts sowie Stiftungen. Die Rechtsanwältin ist Fachautorin und war Assistentin am Institut für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Linz.

Die CEE-Ernennungen

An den CEE/SEE Standorten von LeitnerLeitner gibt es folgende Beförderungen:

  • Serbien: Jelena Knežević (38) wird ab 1.2.2021 Partnerin am Standort Belgrad. Die Wirtschaftsprüferin leitet seit sechs Jahren den Standort und habe damit maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung des LeitnerLeitner-Teams in Serbien. Sie ist Fachautorin und biete mit ihrem Team Full-Scope-Services (Tax, Payroll und Accounting oder Audit) vor allem für Greenfield- und Brownfield-Investments in Serbien an.
  • Slowenien: Jure Mercina (35) wird ab 1.2.2021 den Partnerkreis von LeitnerLeitner in Slowenien erweitern. Als Steuerberater und Rechtsanwalt hat er sich auf internationales Steuerrecht, Einkommensteuer und Unternehmenssteuerrecht spezialisiert. Darüber hinaus fokussiere er auf Personalverrechnung und Human Resource Services sowie die Besteuerung von vermögenden Privatpersonen und Investmentfonds. Der Universitätslektor und Fachvortragende ist seit 2011 Mitglied des Exekutivausschusses der International Fiscal Association in Slowenien.
  • Tschechien: Miroslav Král (43) und Martin Valášek (35) sollen ab 1.2.2021 den weiteren Ausbau der Kanzlei in Prag als Partner vorantreiben. Král ist Steuerberater, Fachvortragender und berate nationale und internationale Mandanten in allen Fragen des internationalen Steuerrechts und der direkten Steuern. Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich M&A und Transfer Preise.
  • Tschechien: Martin Valášek ist seit der Eröffnung des Standortes in Prag für LeitnerLeitner tätig. Der Steuerberater und Umsatzsteuer-Spezialist berate nationale und internationale Unternehmen und biete Know-how in der Strukturierung internationaler VAT-Sachverhalte. Darüber hinaus betreue er seine Mandanten im Bereich des Zoll- und Verbrauchsteuerrechts.
  • Kroatien: Ante Pavić (42) verstärkt das Team am Standort Zagreb ab 1.2.2021 als Partner. Er ist seit 2007 bei der Kanzlei und hat laut den Angaben rund 20 Jahre Erfahrung in der steuerlichen Beratung von nationalen und internationalen Unternehmen. Sein Fokus liege auf nationalem und internationalem Steuerrecht, Umsatzsteuer sowie im Unternehmenssteuerrecht und Immobilien. Er ist Fachautor und Vortragender.

Deloitte Steyr erweitert Steuerberatungsteam

Beratungsmulti Deloitte will in Oberösterreich ausbauen und holt dafür Christina Viehaus in Steyr an Bord. Man setze vor Ort den Fokus auf die ganzheitliche Beratung von KMU. „Christina Viehaus wird uns maßgeblich bei der Weiterentwicklung unserer regionalen Steuerberatung unter die Arme greifen“, so Clemens Klinglmair, Geschäftsführer von Deloitte Steyr.

Viehaus ist seit September 2020 bei Deloitte Steyr als Steuerberaterin tätig. Dabei unterstütze sie Kunden in Fragen nationalen Steuerrechts sowie bei betriebswirtschaftlichen Themen.

Rödl & Partner verbündet sich mit LucaNet

Rödl & Partner, eine deutsche Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit Hauptsitz in Nürnberg, hat mit LucaNet, Anbieter von Software und Beratung für Financial Performance Management, eine internationale Partnerschaft abgeschlossen.

Damit nehme Rödl & Partner ab sofort den Vertrieb, die Implementierung, erweiterte Fachberatung und Customizing rund um die LucaNet-Software auf. Mithilfe von LucaNet lassen sich Unternehmens- und Finanzdaten automatisiert und auf Basis einer hohen Datenqualität darstellen, heißt es.

Rödl & Partner und LucaNet arbeiten schon seit einiger Zeit zusammen. Die neue Partnerschaft soll der schnellen Internationalisierung der Kooperation über den DACH- und EU-Raum hinaus dienen. Zudem habe man mit der EBICON GmbH einen langjährigen LucaNet.Premium Partner als festen Partner gewonnen. Die Erfahrung von Geschäftsführer Matthäus Ebinal und seinem Team ermögliche es, Mandanten die LucaNet-Lösungen end-to-end anzubieten, so Christian Landgraf, Partner und Leiter der Capital Markets & Accounting Advisory Services bei Rödl & Partner.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Michael Hell wird Partner bei LBG in Niederösterreich
  2. Energy Tomorrow: Konferenz von TPA und Schönherr
  3. LeitnerLeitner: Doris Morawitz wird Director Global Mobility
  4. Anträge zum Fixkostenzuschuss I nur noch bis 31.8.2021