26. Nov 2020   Bildung & Uni Tools

TU Graz und weitere Unis bündeln Online-Kurse

©TU Graz / Lunghammer

Graz. Auf der neuen Massive Open Online Courses-Plattform „MOOChub“ stehen ab sofort rund 290 Online-Kurse der TU Graz und anderer Unis zur Verfügung.

2015 gründeten die TU Graz, die TH Lübeck und das Hasso-Plattner-Institut Potsdam den Verbund „MOOChub“, eine Abkürzung für „Massive Open Online Courses Hub“. Die drei Hochschulen setzten sich damals u.a. das Ziel, ihre MOOC-Plattformen imoox.at (TU Graz), oncampus.de (TH Lübeck) und openHPI (Potsdam) auf einer gemeinsamen Webseite zu verbinden.

Größte deutschsprachige MOOC-Plattform

Nun haben sich mit der Lernplattform für künstliche Intelligenz, der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) und der Future Skills-Plattform (Schleswig-Holstein) drei neue Partner dem Verbund angeschlossen und die MOOChub-Plattform steht ab sofort unter moochub.org zur Verfügung.

Diese listet bzw. verlinkt auf Angebote zu deutschsprachigen, offenen Online-Kursen und sei aktuell die größte Massive Open Online Courses-Plattform im deutschsprachigen Raum, heißt es.

Interessierte können auf der Website aus rund 290 Onlinekursen auswählen und diese kostenlos nutzen. Die Nutzung könne sowohl als Privatperson als auch über eine Bildungseinrichtung erfolgen.

„Wir wollen digital gestütztes Lernen und Lehren im deutschsprachigen Hochschulraum gezielt weiterentwickeln, einheitliche Austauschstandards schaffen sowie mittelfristig eine einheitliche Authentifizierung und gemeinsame Qualitätsstandards erarbeiten“, so Martin Ebner von der TU Graz.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Aktionstag gegen Antisemitismus: Hilfe gegen Hate Speech
  2. ING zieht sich aus Privatkundengeschäft in Österreich zurück
  3. Tool für den Gebrauchtwagenkauf: Pickerl online prüfen
  4. UNIQA-Gruppe geht mit Dentons nach Deutschland