14. Dez 2020   Bildung & Uni Recht Tools

Uni Wien signiert digital mit neuem Tool von A-Trust

Michael Butz ©A-Trust

Hochschulen. A-Trust hat für die Uni Wien einen Datenraum eingerichtet, der es den Mitarbeitern ermöglicht, PDF-Dokumente ortsunabhängig und rechtsgültig zu signieren.

9.900 Mitarbeiter, davon rund 6.900 Wissenschafter, sorgen an mehr als 60 Standorten für den Lehr- und Forschungsbetrieb der Uni Wien. Um diesen einen sicheren Datenaustausch zu gewährleisten, hat sich die Uni Wien mit dem e-Tresor-Anbieter A-Trust zusammengetan.

Der neue A-Trust-Datenraum ermögliche den Nutzern der Uni Wien eine orts- und zeitunabhängige Zusammenarbeit beim rechtsgültigen Unterschreiben von PDF-Dokumenten. „Mit dem e-Tresor-Datenraum konnten wir der Universität ein webbasiertes Tool zur Verfügung stellen, bei dem die Handy-Signatur als Schlüssel zu einer geschützten, effizienten und kooperativen Arbeitsumgebung fungiert“, so Michael Butz, CEO von A-Trust.

„Wir haben uns für das Angebot von A-Trust entschieden, weil wir den Mitarbeitern der Universität Wien ein maßgeschneidertes und einfach zu bedienendes Service anbieten wollten. Die Handy-Signatur ist in Österreich bereits sehr weit verbreitet und bietet uns die Möglichkeit, unkompliziert qualifizierte Signaturen zu erstellen“, so Ulf Busch, Leiter des Zentralen Informatikdienstes und CIO der Uni Wien.

Prüfschleifen und Hintergrundinfos

Darüber hinaus hat A-Trust speziell für die Anforderungen der Uni Wien neue Anwendungen entwickelt: So wurde beispielsweise ermöglicht, Prüfschleifen im Unterschriftsprozess einzuplanen oder Dokumente zu bündeln, um Hintergrundinformationen mitzuschicken.

 

    Weitere Meldungen:

  1. VIG-Gruppe verbreitert Blockchain-Einsatz
  2. A-Trust: Digitalisierungsboom bei Jänner-Volksbegehren
  3. Digital-Deals: Luther in Österreich, 1&1 am Datenhighway und mehr
  4. Storyblok holt frisches Geld mit Schönherr, Binder Grösswang