12. Jan 2021   Bildung & Uni Personalia Recht

Beförderungen bei bpv Hügel, KWR und Sabadello

Johannes Mitterecker ©bpv Hügel

Wirtschaftskanzleien. Johannes Mitterecker und Jennifer Kaufmann avancieren bei bpv Hügel bzw. Sabadello. Baurechtsspezialist Jan Philipp Schifko wird Partner bei KWR.

Der Gesellschaftsrechts- und Transaktionsanwalt Johannes Mitterecker (34) verstärkt mit Jänner 2021 die Corporate/M&A-Praxis von bpv Hügel. Er berate national und international tätige Unternehmen in den Bereichen Gesellschafts- und Konzernrecht, M&A sowie Umstrukturierungen, jeweils auch in Rechtsstreitigkeiten.

Ein Branchen-Schwerpunkt von Mitterecker liegt auf Private Equity, Venture Capital und Start-ups. Ein zusätzlicher Fokus ist Sportrecht. Als ehemaliger Leistungssportler berate Mitterecker insbesondere zu Sportlertransfers, Vermarktung und Werbeverträgen, Sportverbands- und Disziplinarfragen sowie Vereinsstreitigkeiten.

DDr. Johannes Mitterecker, LL.M. ist als Rechtsanwalt sowohl in Österreich als auch in New York zugelassen, hat einen LL.M. der Ivy-League-Universität Columbia sowie Doktorate der Universität Wien und der Wirtschaftsuniversität Wien. Zu seinen Fachpublikationen im Gesellschaftsrecht zählen die Handbücher „Grenzüberschreitende Verschmelzungen“ und „Grenzüberschreitende Sitzverlegungen“. Er ist weiters Mitherausgeber des Handbuchs „Gesellschafterstreit“ (Verlag Österreich).

Thomas Lettau, Partner und Co-Head Corporate/M&A bei bpv Hügel, wird zitiert: „Wir freuen uns, mit Johannes Mitterecker einen herausragenden Juristen für die Corporate/M&A-Praxis gewonnen zu haben. Die Kombination juristischer Beratungspraxis und wissenschaftlicher Tiefe entspricht der von bpv Hügel verfolgten Qualitätsführerschaft.“

Jan Philipp Schifko wird Partner bei KWR

Jan Philipp Schifko (32) wurde im Dezember 2020 zum Partner im KWR Bau- und Immobilienrechtsteam befördert. Bereits seit 2012 ist er bei KWR tätig und hat während seiner Zeit als Konzipient und Rechtsanwalt im Team von Clemens Berlakovits und Georg Karasek gearbeitet. Seit dem Jahr 2017 ist er Junior Partner der Kanzlei.

Jan Schifko ©Wilke / KWR

Mag. Jan Philipp Schifko ist insbesondere auf das Bauvertrags- und Immobilienrecht spezialisiert und berate und vertrete namhafte Mandanten der Bau- und Immobilienbranche im In- und Ausland. Zu seinen Schwerpunkten zählen die Projektbegleitung und Vertragsgestaltung bei komplexen und großvolumigen Bauvorhaben, die Führung von Bauprozessen sowie die Begleitung großer Immobilientransaktionen.

Mit Schifkos Ernennung zum Partner werde eines der Kernkompetenzgebiete von KWR ausgebaut. „Es gehört zur erfolgreichen Strategie von KWR, dass unsere jungen Juristeninnen und Juristen die Chance vor Augen haben, bis in die Partnerebene aufsteigen zu können“, so KWR-Partner Clemens Berlakovits.

Schifko hat an der Uni Graz studiert und 2012 das Bundesfinale des Zivilrechts-Mootcourts gewonnen. Seine Anwaltsprüfung legte er 2015 mit Auszeichnung ab. Weiters war er u.a. Mitglied des Disziplinarrates der Rechtsanwaltskammer Wien, Obmann des Clubs der Konzipienten sowie langjähriger Mandatar der ÖH-Bundesvertretung und Bundesobmann der Aktionsgemeinschaft, Österreichs größter Studentenfraktion.

Jennifer Kaufmann ist jetzt Anwältin bei Kanzlei Sabadello

Seit 4. Jänner 2021 verstärkt Jennifer Kaufmann Kanzlei Sabadello Legal in den Bereichen Immobilienrecht sowie Litigation / Dispute Resolution. Sie werde ihre juristische Expertise in den Industriebereichen Immobilen, Konsumgüter- und Lebensmittelhersteller, Personen- und Güterverkehr, Regulatory Compliance sowie Networkmarketing & Franchise (Vertrieb) einbringen, so die Kanzlei.

Jennifer Kaufmann ©www.photo-simonis.com / Sabadello

Zuvor war Mag. Jennifer Kaufmann u. a. bei zwei österreichischen Kanzleien sowie als In-House-Legal-Counsel bei der Unibail Rodamco Westfield-Gruppe tätig: Letztere ist ein Immobilien- und Investmentunternehmen mit rund 5,4 Milliarden Euro Jahresumsatz und Hauptquartier in Paris. Zu seinem Immobilienreich gehören in Österreich die Shopping City Süd und das Wiener Donauzentrum.

„Ich freue mich mit Sabadello Legal eine Kanzlei gefunden zu haben, die den Einsatz moderner Technologien und Arbeitsprozesse fördert. So können wir Mandanten die Vorteile dieser modernen Arbeitsweise weitergeben und eine noch umfassendere Betreuung bereitstellen“, wird Kaufmann zitiert. Sie beherrsche durch ihre Branchenkenntnisse den „One-Stop-Shop Beratungsansatz“ der Kanzlei, so Gründer Andreas Sabadello: „Durch diesen Ansatz können eine umfassende Betreuung in unseren Standorten in Österreich und Schweden bereitstellen.“

 

    Weitere Meldungen:

  1. Deloitte berät Sparkasse und weitere Banken-Deals
  2. Lupl holt weitere 14 Millionen US-Dollar
  3. Unternehmen sehen neue Risiken durch IT-Einsatz
  4. CMS-Partner Trenkwalder wechselt zu Green Source