11. Feb 2021   Personalia Recht

Anwaltskanzleien: Wechsel und Beförderungen

Alina Regal ©BEIRA / Photo Simonis

Anwälte. M&A-Spezialistin Alina Regal wird Counsel bei BEIRA. Weitere Wechsel und Beförderungen betreffen Spezialisten für China, Machine Learning, Prozessführung und mehr.

Alina Regal (33) ist mit Anfang Februar 2021 als Counsel zu BEIRA (Barnert Egermann Illigasch Rechtsanwälte GmbH) gewechselt. Sie kommt von Herbst Kinsky sowie ursprünglich von Preslmayr Rechtsanwälte und bringe rund 10 Jahre Erfahrung als Transaktionsanwältin mit.

Regals Schwerpunkte sind M&A, Restrukturierungen sowie VC und Startup-Beratung. So gehörte sie bei Herbst Kinsky zu dem Team, das über Jahre den Apple-Zulieferer und Halbleiterkonzern AMS bei Transaktionen beraten hat. Weiters begleitete sie den Verkauf des Internetdienstanbieters World4You, sei in der Start-up-Szene gut vernetzt und berate regelmäßig bei Gründungen und Finanzierungen sowie im Bereich IP/Life Science.

„Der Hinzutritt von Alina Regal ein wichtiger weiterer Schritt bei der von BEIRA verfolgten Vergrößerung der Corporate-Praxis.“, so Michael Barnert, Partner von BEIRA. Ihre neue Kanzlei sei eine erste Adresse „für komplexe und spannende Transaktionsstrukturen und ist bekannt für das hohe Beratungsniveau und für spannende Großmandate aus der Industrie, dem Bankenbereich und für Finanzinvestoren“, wird Regal zitiert.

Georg Zanger jetzt Repräsentant von Chinas Provinz Shandong

Der Wiener Anwalt Georg Zanger, Präsident der Austrian Chinese Business Association (ACBA), wurde im Jänner 2021 von der chinesischen Provinz Shandong zum Repräsentanten für wirtschaftliche Angelegenheiten mit Österreich ernannt, wie aus dem aktuellen ACBA-Newsletter hervorgeht. Die an der ostchinesischen Küste gelegene Provinz zähle mit rund 100 Millionen Einwohnern zu den wichtigsten Wirtschaftsregionen im Reich der Mitte. Diesem Schritt gingen intensive Verhandlungen der ACBA-Vorständin Hongge Zhang voraus, heißt es weiter.

Die ACBA positioniert sich nun verstärkt als Anlaufstelle für österreichische Unternehmen, die in Shandong Geschäfte machen wollen. Gleichzeitig spricht sich die Organisation gegen die in Begutachtung befindliche Novelle des österreichischen Telekommunikationsgesetzes (TKG) aus: Der darin geprägte Begriff des „Hochrisikolieferanten“ sei nicht nur unklar, sondern auch „eine klar auf chinesische Firmen abzielende Schlechterstellung gegenüber anderen Herstellern“, heißt es.

Freshfields verstärkt sich mit Machine-Learning-Expertenteam

Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer will ihre Expertise im Bereich Legal Tech ausbauen: Seit Jänner 2021 sind daher Adriaan Schakel, Moritz Biersack, Fillipe Galiza und Ramesh Kumar im Berliner bzw. Münchener Büro der Kanzlei als Teil des Bereichs Global Technology & Innovation tätig.

Die neuen Freshfields-Kollegen sind laut den Angaben Spezialisten im Bereich Machine Learning und waren bislang Mitgründer oder arbeiteten in führender Position beim Legal-Tech-Pionier rfrnz. Bei Freshfields sollen sie „ihr einzigartiges Wissen und ihre Erfahrungen bei der Entwicklung innovativer Lösungen einbringen im Rahmen der kanzleiweiten digitalen Transformation“, wie es eine Aussendung formuliert.

Neue Boutique für Baurecht in Graz

Konstantin Pochmarski und Christina Kober, bisher Equity-Partner bzw. Anwältin der Grazer Kanzlei Hohenberg, haben in der steirischen Landeshauptstadt nun eine eigene Kanzlei gegründet, berichtet das Fachmagazin Juve.

Ihre neue Kanzlei Pochmarski Kober tritt unter der Marke KPK-law auf ist u.a. auf Bau- und Prozessrecht spezialisiert.

Beförderungen bei deutscher Kanzlei Görg

Weiter geht es mit dem turnusmäßigen Reigen von Beförderungen bei den deutschen Großkanzleien zum Jahreswechsel. Der Karriereausschuss von Görg (Hauptsitz in Köln) hat vier Counsel und fünf Assoziierte PartnerInnen ernannt.

  • Konkret werden Ruth Büchl-Winter (Köln), Jia Ding (Frankfurt), Oliver Jauch (Hamburg) und Matthias Stoeckle (München) zu Counsel befördert.
  • Zudem werden Malik Djouah (Köln), Ulrich Christian Killius (Berlin), Lena Klever (Köln), Claus Christopher Schiller (Köln) und Robert C. Schindler (Frankfurt) zu Assoziierten PartnerInnen ernannt.

Ihre Spezialisierungen liegen u.a. im Gesellschafts- und Steuerrecht, der Energiewirtschaft, M&A-Transaktionen mit China-Bezug, dem Öffentlichen Wirtschaftsrecht (insbesondere Vergaberecht und Förderungen), Private Equity / Venture Capital und Prozessführung, dem Versicherungs- und Finanzrecht sowie Immobilien, Arbeitsrecht und Gründungen.

Christian Wolf, einer der drei geschäftsführenden Partner der Sozietät, gratuliert den „jungen Talenten“ in einer Aussendung. Die Ernennung der neuen Equity und Salary PartnerInnen von Görg erfolge dann auf einer gesonderten Partnerversammlung im Frühjahr 2021.

Noerr teilt Litigation in vier neue Praxisgruppen auf

Bei der deutschen Wirtschaftskanzlei Noerr bringt das neue Jahr eine Neuaufstellung im Bereich Litigation. Mehr als 100 Anwältinnen und Anwälte waren bislang in der von Anke Meier und Oliver Sieg geleiteten Praxisgruppe Prozessführung, Schiedsverfahren & ADR tätig, heißt es dazu. Das neue Beratungsportfolio umfasse die folgenden vier neuen Praxisgruppen:

  • Schiedsverfahren (Arbitration) unter Leitung von Anke Meier
  • Kollektiver Rechtsschutz & Massenverfahren (Class and Mass Action Defense) unter der Leitung von Hans Christian Kirchner
  • Gesellschafts- & Finanzrechtliche Streitigkeiten (Corporate & Financial Litigation) unter der Leitung von Christine Volohonsky
  • Haftung & Versicherung (Liability & Insurance) unter der Leitung von Oliver Sieg

Meier und Sieg tragen auch künftig die Gesamtverantwortung für den gesamten Fachbereich Litigation, dem die vier neuen Praxisgruppen zugeordnet sind, so die Kanzlei. Dem Bereich gehören auch die Praxisgruppen Compliance & Internal Investigations unter der Leitung von Torsten Fett und Sophia Habbe sowie Intellectual Property unter der Leitung von Tobias Dolde an.

Die neue Aufstellung besetze bestehende und neue Marktthemen besser und trage den Bedürfnissen der Mandanten nach einer klaren Spezialisierung Rechnung, heißt es zur Umstrukturierung.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Beförderungen bei Deloitte Legal, Dorda und mehr
  2. Janus Gruppe geht an Dussmann mit Wolf Theiss
  3. CA Immo verkauft Bratislava-Center mit LaSalle und Cerha
  4. Schönherr berät Starwood bei CA Immo-Deal und mehr