Open menu
x

Bequem up to date mit dem Newsletter von Extrajournal.Net!

Jetzt anmelden, regelmäßig die Liste der neuen Meldungen per E-Mail erhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Newsletter-Seite sowie in unserer Datenschutzerklärung.

Finanz, Recht, Steuer

Der Aufstieg der SPACs: Webinar am 8. März 2021

©ejn

Übernahme-Vehikel. Die neue Finanzierungsform der SPACs – „Special Purpose Acquisition Companies“ wird auch in Europa wichtiger.

Die Finanzierungsform der SPACs findet in den USA immer mehr Verbreitung und fasst nun auch in Europa Fuß, heißt es dazu bei Beratungsmulti Deloitte: SPACs sind Spezialgesellschaften, welche durch ein Initial Public Offering („IPO“) an der Börse Kapital von Investoren einsammeln, um damit Akquisitionen von privaten Unternehmen zu finanzieren. Zum Zeitpunkt des IPOs wurde normalerweise jedoch noch kein Zielunternehmen identifiziert.

Zielsetzung des SPAC ist der Kauf eines privaten Unternehmens, welches durch die Übernahme dann ebenfalls an der Börse notiert („Reverse IPO“). Während 2019 erst 13,6 Milliarden US-Dollar von SPACs an den globalen Börsen eingesammelt wurden, hat sich dieser Betrag 2020 bereits auf 83 Milliarden Dollar erhöht. Heuer wurden laut Deloitte bis 16. Februar 2021 bereits rund 44,5 Mrd. Dollar eingesammelt. Ein Großteil dieses Kapitals sei noch auf der Suche nach passenden Akquisitionsmöglichkeiten.

Ein Deloitte-Webinar für Klienten beschäftigt sich am 8.3.2021 u.a. mit der Definition, den Voraussetzungen und dem typischen Lebenszyklus eines SPAC.

Die ersten Europa-SPACs

Auch die Luxemburger Wirtschaftskanzlei Arendt hebt die wachsende Bedeutung der SPACs für Europa hervor: Lakestar SPAC 1 SE, der erste SPAC mit Fokus auf eine Technologie-Übernahme in Europa, hat die Zulassung zum regulierten Markt in Frankfurt beantragt. Der Prospekt wurde laut Arendt am 19.2.2021 in Luxemburg genehmigt. Die Erwartung laute, dass Lakestar den Weg für ein Comeback von in Luxemburg inkorporierten SPACs bahnen könnte.

Finanzmarkt-Akteure sollten übrigens auch über die Risiken und Nebenwirkungen von SPACs nachdenken, jedenfalls laut kritischen Medienberichten. Einen „Boom mit Risiken“ nennt es das deutsche Magazin Spiegel: Was für die einen der neue Königsweg an die Börse ist, halten andere vor allem für eine neue Erscheinungsform eines bereits übersteigerten Aktien-Hypes.

 

Weitere Meldungen:

  1. E-Auto in ESt & USt: Webinar der BMD-Akademie im Juni
  2. Steuervorteile und Fallen beim E-Auto: BMD-Webinar am 17.4.2023
  3. Online-Lehrgang: In fünf Tagen zum Whistleblowing-Officer
  4. Webinar zum „Betreuungs­paket“ und Umbau der Alters­teil­zeit