03. Mrz 2021   Business Recht

Modine verkauft Autosparte mit CMS

Alexander Rakosi ©CMS

Wirtschaftskanzleien. CMS Wien berät das US-Unternehmen Modine beim Verkauf des österreichischen Automobilgeschäfts an Schmid Metall.

Das US-Unternehmen Modine Manufacturing Company, ein Marktführer im Bereich der Kühler- und Klimatechnik, verkauft einen Teil seines europäischen Geschäfts im Bereich Kfz-Luftkühllösungen, einschließlich des Werks in Kottingbrunn. Käufer ist das österreichische Unternehmen Schmid Metall GmbH, das zur Rupert Fertinger GmbH gehört.

Der Verkauf ermögliche es Modine, signifikante Verpflichtungen und zukünftige Cashinvestitionen in diesem Geschäftsbereich zu vermeiden und die verbleibenden Geschäftsbereiche zu stärken und auszubauen. Der Abschluss der Transaktion wird für die erste Hälfte des Jahres 2021 erwartet und hänge von behördlichen Genehmigungen und dem Vorliegen anderer üblicher Vollzugsbedingungen ab.

Das Beratungsteam

Das Beratungsteam von CMS Wien steht unter der Leitung von Partner Alexander Rakosi (Corporate/M&A) und Lead Associate Florian Mayer (Corporate/M&A) Modine. Dabei sind auch die Partner Johannes Trenkwalder (Corporate/M&A), Stefan Paulmayer (Banking & Finance), Rainer Wachter (Corporate/M&A), Counsel Hans Lederer (IP) sowie die Associates Christoph Birner (Corporate/M&A; Banking & Finance) und Anna Hiegelsperger (Corporate/M&A).

Unterstützung kommt laut den Angaben auch von Partner Dieter Zandler (Wettbewerb), Partnerin Andrea Potz (Arbeitsrecht) und Partnerin Gabriela Staber (IP), Rechtsanwältin Mariella Kapoun (Real Estate) sowie den Associates Miriam Baierl (Real Estate) und Matthias Emich (Corporate/M&A).

Partner Jochen Lamb und Associate Martina Meier-Grom (beide CMS Deutschland, Corporate/M&A) haben zum deutschen Recht beraten.

 

    Weitere Meldungen:

  1. Hogan Lovells: Andreas von Falck geht ins Board
  2. PBS Holding kauft zu mit Oberhammer
  3. CMS Deutschland berät CGC bei Beteiligung an tink
  4. KELAG holt sich grünes Geld mit Müller Partner